Suchen

Schweizer Neuzulassungen Januar '17: Schlechtes Omen?

| Redakteur: Judith Leiterer

Laut der Neuzulassungsstatistik der Schweizerischen Fachstelle für Zweiradfragen (SFZ) wurden in der Schweiz im Januar 2017 insgesamt 477 Motorräder neu zugelassen; das sind 23,19 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Die SFZ betont allerdings, die Zahlen haben zu dieser Jahreszeit eher wenig Aussagekraft.

Firmen zum Thema

Im ersten Monat in 2017 hat der Schweizer Motorradmarkt ein Minus zu verzeichnen. Das muss aber noch kein schlechtes Omen für den Rest des Jahres sein: Gerade im Hinblick auf die für 2017 präsentierte Flut von Neuheiten, die auch nächstes Wochenende auf der Swiss-Moto zu sehen sein wird, ist noch alles offen.
Im ersten Monat in 2017 hat der Schweizer Motorradmarkt ein Minus zu verzeichnen. Das muss aber noch kein schlechtes Omen für den Rest des Jahres sein: Gerade im Hinblick auf die für 2017 präsentierte Flut von Neuheiten, die auch nächstes Wochenende auf der Swiss-Moto zu sehen sein wird, ist noch alles offen.
(Bild: MCH Messe Schweiz (Zuerich) AG )

Auch die Schweiz blieb von Euro-4 nicht verschont, große Schwankungen am Markt, wie etwa in Deutschland oder Österreich, waren Ende des letzten Jahres aber nicht bemerkbar. In das neue Jahr 2017 startet das Land jedenfalls mit einem Minus: Die SFZ meldet für Januar 477 Neuzulassungen, 23,19 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Die SFZ betont allerdings, die Statistik sei zu dieser Jahreszeit noch nicht sehr aussagekräftig.

Das Modell-Ranking bilanziert folgende Top Ten: Nummer eins ist die BMW F 700 GS mit 56 Einheiten. Das Modell Betamotor RR 50 teilt sich mit der KTM 690 SMC R den zweiten Platz, jeweils 14 Maschinen wurden verkauft. Es folgt die Honda CRF 1000 L Africa Twin mit 12 Einheiten.

Bei den Rollern sieht es auch nicht besser aus: Die 369 neu zugelassenen Kraftroller im Berichtsmonat bedeuten ein Minus von 33,99 Prozent in diesem Fahrzeugsegment. Am besten schneidet die Honda PCX 125 mit 27 Zulassungen ab, gefolgt von der Yamaha Aerox 50 mit 18 und der Yamaha NMAX 125 mit 15 Einheiten.

Das Segment der ATVs performt dagegen besser als im Januar des Vorjahres: Die 85 neu registrierten Fahrzeuge lagen 10,39 Prozent über dem Januar 2016. Am beliebtesten sind hier die Hersteller Polaris (16 Einheiten) und Kymco (15).

Fazit: Über alle Fahrzeuggruppen hinweg wurden im Januar 931 Fahrzeuge neu zugelassen. Das sind 25,9 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Das heißt jedoch noch lange nicht, dass sich dieser Trend fortsetzen wird, denn die Zahlen haben wie gesagt wenig Aussagekraft. Gerade im Hinblick auf die für 2017 präsentierte Flut von Neuheiten, die auch nächstes Wochenende auf der Swiss-Moto zu sehen sein wird, ist noch alles offen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44520178)