Scooter Attack: Leben geht weiter

Gläubiger stimmten Sanierungsplan zu

| Redakteur: Stephan Maderner

Die Insolvenz in Eigenverwaltung von Streetbuzz Distribution ist offenbar beendet.
Die Insolvenz in Eigenverwaltung von Streetbuzz Distribution ist offenbar beendet. (Bild: Streetbuzz Distribution GmbH)

Die Streetbuzz Distribution GmbH, der Großhändler aus Saarbrücken/Kleinblittersdorf mit den bekannten Online-Handelsportalen Scooter-Attack und Maxiscoot, konnte die im September 2018 angemeldete Insolvenz in Eigenverwaltung nach eigenen Angaben erfolgreich abschließen.

»bike und business« ONLINE berichtete am 11. September 2018, dass der in Kleinblittersdorf bei Saarbrücken ansässige Spezialist für Ersatz- und Tuningteile, die Streetbuzz Distribution GmbH, durch die Fusion der beiden Firmen Scooter-Attack und Maxiscoot unter massiven Sanierungsdruck geraten war. Damals wurde ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eingeleitet.

Scooter Attack unter Sanierungsdruck

Scooter Attack unter Sanierungsdruck

11.09.18 - Die Streetbuzz Distribution GmbH betreibt u.a. das in der Rollerszene bekannte Label Scooter Attack (Laden und Online-Shop) und stellte am 4. September den Antrag auf ein Insolvenzeröffnungsverfahren. lesen

Dieser Druck damals sei maßgeblich durch die Unterschätzung der Altlasten der Fusion und nicht vollständig verwirklichter Synergieeffekte entstanden. Diese Woche teilt Philipp Lorentz, Deputy Head of Sales der Streetbuzz Distrubution mit: „Das grundlegend intakte Geschäftsmodell der Streetbuzz Distribution GmbH konnte durch eine Restrukturierung im Zuge der Insolvenz gesunden. Durch das Verfahren in Eigenverwaltung war der Onlinehändler durchgehend in der Lage, den Geschäftsbetrieb ordnungsgemäß und uneingeschränkt fortzuführen. Die enge und solide Zusammenarbeit der Geschäftsführung, des Insolvenzverwalters, des Gläubigerausschuss und nicht zuletzt durch das unermüdliche Engagement der Mitarbeitenden konnte im März 2019 ein valider Insolvenzplan vorgelegt werden, der mit 100 Prozent Zustimmung der Gläubiger angenommen wurde. Somit wurden die Weichen zur Fortführung des Unternehmens und zum positiven Ende der Insolvenz gestellt.“

Die Streetbuzz Distribution um Geschäftsführer Gökce Soycan blickt nach eigenen Angaben gestärkt und mit einem soliden Fundament für die Zukunft in die kommende Saison. Ein neues Logistik-Zentrum sei eingeweiht, Warenbestände optimiert und im Zuge der Umsetzung weiterer Synergien konnten 40 Arbeitsplätze langfristig gesichert worden. Zusätzlich seien weitere Investitionen in die Zukunft des Onlinehandels auf den Weg gebracht worden.

Neben dem klassischen Online-Handel im Groß- und Einzelhandel sollen 2019 auch wieder bekannte Szeneevents stattfinden. Zudem soll das Engagement im Motorsport und der Nachwuchsförderung weiterhin Säulen der Unternehmensphilosophie bleiben. Zu erwähnen wäre hier das international bekannte Scooter-Weekend, das am 3. und 4. August in Bitburg stattfinden soll.

Für den Handelspartner und Werkstattbetriebe bietet Scooter-Attack mit seinem Onlineportal Pro.Scooter-Attack.com weiterhin sein Produktsortiment für Roller, Schalter, Mofas und Viertakter.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45828703 / Markt)

Aus unserer Mediathek