Scooter Center: Personelle Power für die Zukunft

Der neue Vertriebsleiter des Bergheimer Rollerspezialisten heißt Uwe ten Eicken. Der Branchenprofi sammelte zuvor Erfahrungen u.a. bei Niemann + Frey und Piaggio.

Firma zum Thema

Uwe ten Eicken U(Mitte) mit Gründer und Geschäftsführer Oliver Kluger (re.) und Ulf Schröder (li.)
Uwe ten Eicken U(Mitte) mit Gründer und Geschäftsführer Oliver Kluger (re.) und Ulf Schröder (li.)
(Bild: Scooter Center)

Der Rollerspezialist Scooter Center hat sich mit Uwe ten Eicken, Betriebswirt (VWA), verstärkt. Seit 1. September 2017 ist der erfahrene Branchenprofi (u.a. Niemann + Frey und Piaggio) für den gesamten Vertrieb bei dem Bergheimer Unternehmen verantwortlich. Ziel des Scooterspezialisten ist es, den Vertrieb der rund 40.000 verschiedenen Produkte, die am Lager in der Nähe von Köln vorrätig sind, in allen Distributionskanälen auszubauen und dies mit neuen Marketingmaßnahmen zu begleiten.

„Wir wollen nah am Kunden sein, in moderne Informationstechnik investieren und die Bekanntheit der Produkte der Eigenmarken BGM und Moto Nostra weiter steigern“, so Uwe ten Eicken zu den ersten Zielen.

Scooter Center, die Experten für Vespa und Lambretta, sind europaweit eines der führenden Unternehmen für den Handel von Zubehör, Ersatzteilen, Tuningartikeln und der Produktion von Spezialteilen für Motorroller. Kunden sind Endverbraucher, Fachhändler und Großhändler weltweit. Das Scooter Center feiert in diesem Jahr sein 25 jähriges Bestehen. Gründer und Geschäftsführer sind Oliver Kluger und Ulf Schröder. 45 Mitarbeiter sind in Bergheim nahe Köln beschäftigt.

(ID:44935947)

Über den Autor