Sicher versichert? Händlers Risikofolgenabschätzung

Wie teuer ist Sicherheit für den Motorradhandel?

| Autor / Redakteur: Constanze Dambach / Stephan Maderner

Peter Zitzmann (li.) und Marcel Kolbe (Mitte) von Zitzmann & Partner hatten auf der Fachtagung »bike und business« alle Hände voll zu tun, um den Informationshunger der Motorradhändler zu stillen.
Peter Zitzmann (li.) und Marcel Kolbe (Mitte) von Zitzmann & Partner hatten auf der Fachtagung »bike und business« alle Hände voll zu tun, um den Informationshunger der Motorradhändler zu stillen. (Bild: Vogel Business Media/Johannes Untch)

Motorrad fahren ist riskant. Doch nicht nur für den Fahrer sondern auch für Händler bedeutet ein unzureichender Versicherungsschutz Gefahr. Die Schäden gehen schnell in die Millionen. Eine Multiriskpolice von Peter Zitzmann schafft Abhilfe.

Der langersehnte Sommerurlaub steht endlich vor der Tür. Voller Vorfreude bereiten sich Roland Müller* (Name geändert) und seine Freundin auf den Bikerurlaub vor. Und dann passiert es: Das Motorrad springt nicht mehr an und muss repariert werden. Müller bringt sein Bike in die Werkstatt seines Händlers. Mit erschütterndem Ergebnis: Die Reparatur wird nicht rechtzeitig bis zum Urlaub fertig. Die Enttäuschung sitzt tief. Damit der Motorradurlaub nicht ausfallen muss, stellt der Händler Müller ein Ersatzfahrzeug zur Dauervermietung bereit.

Diesen Fall aus dem Sommer 2017 schildert Peter Zitzmann, Entwickler der Multiriskpolice Motoprotect, auf der diesjährigen Fachtagung »bike und business«. Er selbst ist leidenschaftlicher Motorradfahrer und weiß: „Eine solche Art von Motorradvermietung ist nichts Außergewöhnliches. Während der Reparatur stellt der Händler bzw. die Werkstatt seinem Kunden oft ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung“. In Deutschland gibt es drei Modelle der Motorradvermietung. Eine Möglichkeit: Die Werkstatt kann für einen kleinen Aufpreis sogenannte Mobilitätsverbindungen bzw. Werkstattfahrzeuge anbieten. Hier ist ein Versicherungsschutz grundsätzlich mit den Policen abgedeckt. „Dann gibt es das Modell der gewerblichen Selbstfahrervermietung. 95 Prozent der Multiriskversicherern decken auch diese Art der Vermietung ab. Aber nur bei einer Mietdauer von bis zu acht Tagen“, betont der gelernte Versicherungskaufmann.

Knackpunkt Langzeitvermietungen

Müllers Vermietung fällt hingegen in die dritte Kategorie. Er leiht sich das Bike länger als acht Tage – nämlich drei Wochen. Erleichtert machen er und seine Freundin sich mit dem gemieteten Bike auf den Weg nach Kroatien. In einer engen Kurve verliert Müller plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug. Die kurze Unachtsamkeit wird ihnen zum Verhängnis: Die beiden kommen von der Straße ab und prallen gegen eine Felswand. Müllers Freundin kommt mit bleibenden Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Der Personenschaden liegt bei etwa 1,2 Millionen Euro.

Versicherungsfälle können die Existenz des Händlers gefährden

Wohl kein Händler möchte sich vorstellen, in eine Situation zu kommen, in der ein Kunde mit einem seiner Mietfahrzeuge verunglückt. Und wenn dann in solch einem Fall kein Versicherungsschutz vorliegt, kann es schlimmstenfalls die Existenz des Händlers kosten. „Die Krankenkasse überprüft schließlich zuerst einmal, wer der Fahrzeughalter ist. Wenn man da einen Brief aus der Rechtsabteilung mit Forderungen erhält, kommt man bei so einer Summe schnell ins Schwitzen." Oftmals hat man den Versicherungsschutz nicht aus dem Stegreif im Kopf.

Diese Unklarheit entsteht laut Zitzmann vor allem durch das Abschließen von Einzelverträgen. Dabei können nicht alle Risiken abgedeckt werden, welche in einer Multiriskpolice von Grund auf beinhaltet sind. Damit steht der Händler jedes Mal erneut vor der Frage: Welche Risikoabdeckung ist wirklich notwendig. Genau bei diesem Abwägen entstehen oft Deckungslücken, die im Ernstfall dem Händler zum Verhängnis werden können. „Es ist immer wichtig, vom Worst-Case auszugehen“, so Zitzmann.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45045910 / Handel)