Siebenrock: Vom Garagenverkauf zum Global Player

Der Name Siebenrock steht für Kompetenz und Erfahrung rund um die klassischen Zweiventil-Boxer von BMW, gleich ob technische Optimierung, optische Aufwertung oder intelligentes Zubehör. Jetzt feiert das Wendlinger Unternehmen sein 30-jähriges Jubiläum.

Firma zum Thema

30 Jahre Siebenrock: Jochen Siebenrock (2.v.r.) und sein Team teilen die Begeisterung ihrer Kunden für die Motorrad-Klassiker aus Bayern.
30 Jahre Siebenrock: Jochen Siebenrock (2.v.r.) und sein Team teilen die Begeisterung ihrer Kunden für die Motorrad-Klassiker aus Bayern.
(Foto: Siebenbrock)

Die Marke Siebenrock steht wie kaum eine andere für Know-how und immer neue Innovationen rund um den klassischen Zweiventil-Boxer von BMW. Angefangen hat alles vor genau dreißig Jahren mit der Begeisterung eines Einzelnen: In einer kleinen Garage in Stuttgart verkaufte Architekturstudent und BMW-Fan Jochen Siebenrock gebrauchte Ersatzteile für BMW-Motorräder. Zuerst an Freunde und deren Freunde, aber die Nachfrage war so groß, dass er am 21. Dezember 1984 Gewerbe anmeldete.

Bildergalerie

30 Jahre später kennt die ganze Welt seinen Namen: Siebenrock gehört mittlerweile zu den führenden Marke rund um die Zweiventil-Boxer von BMW. Verbesserte Neuauflagen gesuchter Zubehörteile bietet der BMW-Spezialist ebenso an wie innovative Eigenentwicklungen, beispielsweise die beliebten Krauser-Koffer, den runden Ventildeckel in unterschiedlichen Varianten und natürlich die inzwischen bekannten „Siebenrock-Kits“ zur Leistungssteigerung.

Technische Zusammenarbeit mit externen Profis

In Zusammenarbeit mit externen Experten entstehen ebenfalls immer wieder hochwertige Siebenrock-Produkte, z.B. die weltweit erste ölbeständige Trockenkupplung für BMW-Motorräder. Sie wurde von Erb Motorentechnik für den Rennsport entwickelt und von Siebenrock für die Straße adaptiert. Oder ganz aktuell die neuen längenverstellbaren VarioShock-Federbeine, für deren Entwicklung sich Jochen Siebenrock mit Fahrwerksspezialist Hubert Hofmann von HH Race-Tech zusammentat.

Zum Kundenkreis der Siebenrock GmbH gehören Händler und Endkunden in über 80 Ländern – Tendenz stetig steigend. Ein bemerkenswerter Erfolg, vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass der letzte Zweiventil-Boxer bereits 1996 bei BMW vom Band lief.

Dazu Jochen Siebenrock: „Die Optik klassischer BMW-Motorräder fasziniert Jung und Alt. Und jedes Siebenrock-Produkt trägt dazu bei, diese Faszination noch zu steigern. Wir entwickeln also nicht einfach nur Motorrad-Teile, sondern liefern das richtige Zubehör für ein Lebensgefühl. Warum wir das so gut machen? Ganz einfach: Wir teilen die Leidenschaft unserer Kunden.“

Für das nächste Jahr können sich BMW-Freunde auf zahlreiche Jubiläums-Highlights freuen. Eins davon wird auf zwei klassischen Speichenrädern stehen und den Spirit von „30 Jahre Siebenrock“ auf die Straße bringen. Mehr möchte Jochen Siebenrock noch nicht verraten.

(ID:43127945)