SIP: Kurbelwellen made in Italy

Frisch eingetroffen für Lambretta

| Redakteur: Viktoria Hahn

Die Kurbelwelle bildet zusammen mit dem Zylinder das Herz eines jeden Motors.
Die Kurbelwelle bildet zusammen mit dem Zylinder das Herz eines jeden Motors. (Bild: SIP)

Die Kurbelwelle bildet zusammen mit dem Zylinder das Herz eines jeden Motors. Sie gehört zu den am stärksten beanspruchten Teilen. SIP hat für Lambretta passende Produkte auf Lager.

Der Rollerspezialist SIP Scootershop weiß, worauf es bei guter Technik ankommt: Das untere Pleuellager dreht sich mit der Motordrehzahl, wird dabei vom Zweitaktgemisch geschmiert und muss bei jeder Umdrehung zweimal die Last des Richtungswechsels des Kolbens aufnehmen. Der Hubzapfen, der die beiden Kurbelwangen und das Pleuel miteinander verbindet, muss mit dem genau richtigen Maß verpresst sein. Ist der Druck zu gering, verdrehen sich die Wangen zueinander. Damit ausreichend Gemisch zur Schmierung an das untere Pleuellager gelangt, sollte das untere Pleuellager mit Schmierschlitzen versehen sein.

Eine zuverlässige Kurbelwelle sollte gut gewuchtet sein um Vibrationen zu reduzieren. Darüber hinaus sollten die oszillierenden Massen gering sein, um die Leistungsfähigkeit des Motors zu unterstützen. Dazu stellt außerdem die Umsetzung von Hub- auf Drehbewegung höchste Ansprüche an Qualität und Verarbeitung.

Die neue Kurbelwellen-Linie von SIP wird in Italien hergestellt und soll all diese Anforderungen erfüllen. Besonderes Augenmerk wurde laut Hersteller auf höchste Qualität und ausgereifte Konstruktionsmerkmale gelegt. Jede Kurbelwelle soll in ihrer Wuchtung auf Hub, Pleuellänge und Roller-Modell angepasst sein. Die Wellen gibt es in zwei Ausführungen.

Die „Premium“ Modelle werden mit einem hochwertigen Pleuel in „Standard“-Ausführung (mit unbehandelter Oberfläche) geliefert. Der Pleuel ist mit Kühlschlitzen und Bohrungen für die Lager ausgestattet.

In den „Performance“-Wellen wird ein laut Hersteller extrem hochwertiges poliertes Pleuel verbaut. Durch das Polieren wird die Oberfläche veredelt. Das heißt sie soll so eine stabilere Struktur, die den Pleuel widerstandsfähiger macht, erhalten. Zusätzlich soll die polierte Oberfläche für weniger Verwirbelungen sorgen. Die polierten Pleuel sind laut Hersteller nochmals gewichtsoptimiert. Ihre seitliche Kontur soll strömungsgünstiger geformt sein und sie sind, im Bereich des unteren Lagers, für eine nochmals bessere Kühlung des Pleuellagers überarbeitet.

Die Kurbelwellen für Lambretta-Roller der LI/TV/SX/DL/GP Serien unterscheiden sich hauptsächlich in zwei Merkmalen: Pleuellänge und Konus auf der LiMa Seite. Der große Konus mit 25 Millimetern (gemessen direkt nach dem Wellendichtringsitz) war ursprünglich nur im Motor der DL/GP, der kleine Konus aller übrigen Modelle verjüngt sich direkt nach dem Wellendichtringsitz auf 21 Millimeter. Gerade bei leistungsstarken Motoren sollte laut SIP unbedingt eine Welle mit dickem DL/GP-Konus verwendet werden.

Fast alle Lambretta Modelle wurden serienmäßig mit einem 107 Millimeter Pleuel ausgeliefert. Nur die Kurbelwelle der TV 175 hatte ein 116 Millimeter Pleuel. Der 116-Millimeter-Pleuel soll den Vorteil haben, dass es vibrationsärmer läuft. Inzwischen werden viele Tuning-Zylinder wahlweise mit einem Kolben mit geringerer Kompressionshöhe (30 statt 39 Millimeter) angeboten. Damit lassen sich Kurbelwellen mit 116-Millimeter-Pleuel auf allen LI/TV/SX/GP/DL Modellen verbauen.

Die SIP Lambretta Wellen werden mit 107 und 116 Millimeter Pleuel und unterschiedlichen Hüben angeboten. Zusätzlich wird zwischen den einfachen Pleuelvarianten und dem polierten Pleuel unterschieden. Hier geht es zum Online-Shop von SIP mit den entsprechenden Pleuelangeboten (alle Produkte, alle Preise).

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45361253 / Ausrüstung)