SIP Scootershop: Händlertrip zu Malossi

Autor / Redakteur: Elisabeth Klug / Praktikant VAM

Mit SIP Scootershop durften Händler, Teamfahrer und Medienvertreter vom 25. bis 26. Februar nach Calderara di Reno bei Bologna reisen. Andrea Malossi, Engineering-Leiter benötigt, mit seinem Team, teilweise nur eine Woche von der Idee zur Serienherstellung.

Firmen zum Thema

Händler, Presse und Teamfahrer vor Malossi versammelt
Händler, Presse und Teamfahrer vor Malossi versammelt
(Foto: SIP Scootershop)

SIP Scootershop lud Händlerpartner, Teamfahrer und Medienvertreter nach Calderara di Reno bei Bologna ein, um mit ihnen die Firma Malossi zu besichtigen. Von Landsberg am Lech aus ging es am 25. Februar neun Stunden lang mit dem Bus nach Italien. Zum Stammsitz der Firma Malossi, die 1930 von Armando Malossi gegründet wurde.

Heute kümmern sich die Geschwister Alessandra und Andrea Malossi um den Betrieb. Ugo Malossi, der 70-jährige Seniorchef lässt es sich aber nicht nehmen, die Firma täglich selbst aufzusperren. Alessanda ist hier für den Vertrieb, Andrea für den Bereich Engineering zuständig. Andrea kann sich in der technischen Innovation und deren Umsetzung gut verwirklichen. Die Entwicklungszyklen betragen bei Malossi teilweise nur eine Woche.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 21 Bildern

Mit ihren 150 Mitarbeitern und dem modernen Maschinenpark beliefert Malossi die Tuningszene mit Stoßdämpfern, Windschildern, Bremsscheiben, Rennzylindern und Variatoren. Von der Vespa PX über die Piaggio ZIP bis hin zur neuen BMW 600 gibt es für einige Zweiräder das passende Zubehör.

Die Hersteller engagieren sich auch im Rennsport. Einzelne Fahrer und sogar ganze Rennserien werden von Malossi ausgestattet.

(ID:38346880)