Suchen

SIP Scootershop: Zwölf Inder und ein Rollerboss

| Autor / Redakteur: Stephan Maderner / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

Eine indische Studentengruppe besucht den Rollerzubehörspezialisten SIP Scootershop in Landsberg am Lech.

Der Rollerspezialist SIP Scootershop bekam Besuch von einer indischen Businessgruppe.
Der Rollerspezialist SIP Scootershop bekam Besuch von einer indischen Businessgruppe.
(Foto: SIP Scootershop )

Am Dienstag den 18. September besuchte eine zwölfköpfige Gruppe indischer Studenten die Firma SIP Scootershop in Landsberg am Lech. Sie absolvieren ein 18-monatiges Akademie-Programm in Indien. Zwei Monate davon sind als Studienreise in Europa vorgesehen, betreut durch die Heimerer Schulen.

SIP Scootershop-Geschäftsführer Alexander Barth erläuterte den Absolventen der Bangalore University dabei die Abläufe und Prozesse in der Logistik und im kaufmännischen Bereich des Motorrollerzubehör-Spezialisten. Ein Student absolviert darüber hinaus ein zweiwöchiges Praktikum bei SIP Scootershop.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 35674100)