Next level Intermot 2020 – die Pläne des IVM

Anmerkungen zu aktuellen Branchenthemen

| Autor: Stephan Maderner

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin. (Bild: Vogel Communications Group)

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (KW 16/I), Folge 682: Wenn Sie diese Zeilen lesen, befinde ich mich gerade in Moskau und St. Petersburg für ein paar erholsame Tage im Urlaub. Na ja, als Fan von Städtereisen, ist das wie immer wohl eher eine aktionsreiche...

...Auszeit als pure Erholung für mich. Schaun mer mal, was die russische Motorradszene so für Eindrücke hinterlässt auf meinem Trip. Dank moderner Technik müssen Sie trotz meines Fernseins vom Büro dennoch nicht auf den Speedlog verzichten. Was ich an dieser Stelle schon immer mal verarbeiten und diskutieren wollte, ist die Zukunft des Messestandortes Deutschland, insbesondere wie es mit der alle zwei Jahre stattfindenden Intermot (erfolgreich) weitergehen könnte. Und so fiel mein Blick auf die erste Versammlung des Jahres der IVM-Mitgliedsunternehmen. Sie fand traditionell auf der Messe Motorräder in Dortmund statt. So kamen Ende Februar die Vertreter der Fahrzeughersteller und Importeure zusammen, um bereits erfolgreiche Projekte wie die Motorrad-Sicherheitskooperation „Motorrad: Aber sicher!“ mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und die Social-Media-Aktivitäten unter der Dachmarke „VivaLaMopped“ zu diskutieren. Auch die erst vor kurzem gestarteten Aktionen wie Kraftradwerker.de und „Laut ist out – versau Dir nicht die Tour“ standen zur eingehenden Diagnose auf dem Gremien-Prüfstand.

Im Fokus stand aber auch die nächste Intermot, die im Jahr 2020 vom 7. bis 11. Oktober ihre Tore öffnen wird. „Der große Besucherzuspruch auf dem Rekordniveau von 2016, vor allem aber die massive Rückkehr junger Besucher mit über 40.000 Besuchern unter 21 Jahren, sind ein Erfolg, auf dem sich die Koelnmesse und der IVM als ideeller Träger nicht ausruhen werden“, heißt es in einem Papier des IVM. „Daher wurden ganz neue Perspektiven entwickelt, präsentiert und engagiert diskutiert.“ Natürlich sei es zu früh, Konzepte und Projekte, die sich z.T. im Ideenstadium befinden und auch auf internationale Maßnahmen zählen, zu veröffentlichen. Für Reiner Brendicke, Hauptgeschäftsführer des IVM, ist „eindeutig der Wille zur kreativen Weiterentwicklung der Intermot zu verspüren“.

Die Intermot will weiterhin verstärkt neue Schwerpunkte setzen. Ziel ist es, das kaufkräftige Messepublikum noch umfassender zu informieren und zu unterhalten. Eine große Chance bietet sich auch, die nationale und internationale Vernetzung der Veranstaltung mit Besuchern aus 100 Nationen weiter voranzutreiben.

Welche Ideen haben Sie? Wie muss sich die Intermot 2020 in Köln aus Ihrer Sicht wandeln und weiterentwickeln, um auch in Zukunft ein starker und interessanter Messeplatz für die Motorradbranche zu sein?Freue mich wie immer auf Ihre kreativen Antworten.

PS. Wegen des Karfreitags-Feiertags pausiert der Newsletter. Der nächste erreicht Sie wie gewohnt am kommenden Dienstag. Bis dahin Frohe Ostern und viel Spaß beim Ostereierverstecken und – finden!

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45807127 / Speedlog)