Stadler wäscht und reinigt mit S100

Einsatz bei Waschtests und Reparaturen

| Autor: Stephan Maderner

Bei Waschtests und Reparaturen reinigt Stadler Bekleidung jetzt mit S100.
Bei Waschtests und Reparaturen reinigt Stadler Bekleidung jetzt mit S100. (Foto: Dr.Wack, Stadler Bekleidung/Collage Elisabeth Haselmann)

Für die Reinigung und Pflege hochwertiger Motorradbekleidung ist seit Kurzem das S100-Funktions-Waschmittel von Dr. Wack erste Wahl bei Stadler Motorradbekleidung.

Die Anforderungen an Motorradbekleidung sind hoch. Neben der Verminderung oder Vermeidung von Verletzungen im Falle eines Sturzes soll sie den Fahrer warm und trocken halten, an heißen Tagen aber auch den Schweiß nach außen transportieren. Dies stellt eine spezielle Membran unterhalb des reißfesten Textilgewebes sicher. Damit die High-Tech-Membran über einen langen Zeitraum einwandfrei ihre Funktionen erfüllt, ist eine regelmäßige und fachgerechte Reinigung erforderlich. Vollwaschmittel und Weichspüler sind nicht geeignet, da sie die Membrane angreifen und eine anschließende Imprägnierung nicht mehr ausreichend anhaftet.

Motorradfahrern ist der Name Stadler seit langem ein Begriff. Er steht für hochwertige und funktionale Bekleidung sowie seinen erstklassigen Reparaturservice. Um die Pflegeeigenschaften der Stadler-Produkte und -Materialien zu prüfen, werden vor deren Einsatz Waschtests durchgeführt und bei Reparaturen, falls nötig, die Produkte gereinigt, bevor sie zur Reparatur gehen. Besonders wichtig für Stadler ist dabei der Funktionserhalt. Seit neuestem kommt dabei das S100-Funktions-Waschmittel von Dr. Wack zum Einsatz. „Das bisherige Waschmittel brachte aufgrund einer Rezepturänderung

nicht mehr die gewünschte Reinigungs- und Pflegeleistung. Auf der Suche nach einer Alternative konnte nur S100 von Dr. Wack unseren hohen Anforderungen standhalten“, so Hans Jürgen Stadler, Geschäftsführer des Unternehmens aus dem bayrischen Aidenbach. „Aufgrund unserer durchweg positiven Erfahrung können wir das S100-Waschmittel von Dr. Wack zur Reinigung von Motorradbekleidung mit empfindlichen Klimamembranen sehr empfehlen.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43872345 / Markt)