Stehen wir bald unter Elektroschock?

Anmerkungen zu aktuellen Branchenthemen

| Autor: Stephan Maderner

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin. (Bild: Vogel Business Media)

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (KW 16/2018/II), Folge 589: In China oder Taiwan prägen Elektroroller schon lange das Straßenbild. In Deutschland sind sie hingegen weiterhin eine Randerscheinung. Doch eine...

...Flut attraktiver neuer Modelle rollt auf uns zu. Das hat unser SP-X-Autor Mario Hommen recherchiert. Lesen Sie seinen Bericht im aktuellen Newsletter. Die urbane Mobilität der Zukunft wird, da sind sich Experten mittlerweile einig, zunehmend elektrisch. Der Pedelec-Boom der vergangenen Jahre zeige eindrucksvoll, so unser Autor, wie erfolgreich die E-Mobilität vor allem in städtischen Verkehrsräumen sein kann. Eine Fahrzeugklasse höher, bei den Rollern, könnte schon bald ein ähnlicher Hype einsetzen, denn neben einigen schon verfügbaren Angeboten werden sich in den kommenden Monaten noch viele Neuheiten dazugesellen. Diese werden alltagstauglicher, cooler und außerdem vernetzter.

Auch wir finden: Die Märkte stehen unter Strom, die Kundschaft von heute und morgen soll wohl regelrecht elektrisiert werden. Schauen wir mal, wann bei den Benzin-Rollern das Licht ausgeht. Diese Entscheidung liegt schlussendlich beim Kunden.

Was meinen Sie? Folgt der Pedelecwelle nun eine E-Roller-Woge? Was hindert die Verbraucher momentan noch daran, auf das bereits vielfältige Stromroller-Angebot zurückzugreifen? Ist es der Preis? Fürchtet man zu sehr um seine Frisur, die beim Aufsetzen eines Rollerhelms ruiniert wird? Ist und bleibt Deutschland halt ein Autoland und das Zweirad, gleich ob mit Benzin oder Strom angetrieben, bleibt ein Freizeit- und Hobbygerät und fristet ergo als Commuter, einem eigentlich perfekten mobilen Untersatz für den Weg in die Arbeit, ein Nischendasein? Bin schon sehr auf Ihre Antworten gespannt, E-Mail an stephan.maderner@vogel.de.

Hinweis in eigener Sache

Die erste Bewerbungsrunde um den Award „Motoradhändler des Jahres“ 2018 ist vorüber. In Kürze erhalten die Betriebe, die beim Online-Check mitgemacht haben, der 6. April zu Ende ging, Nachricht von uns. Die Jury signalisiert jenen, ob sie aus deren Sichgt zu den Top-20-Kandidaten zählen, die das Zeug haben, noch weiter nach vorne zu kommen. Für sie und all diejenigen Unternehmen, die erst jetzt in den Wettbewerb einsteigen, haben wir einen ausführlichen Fragenkatalog vorbereitet, der dieses Jahr erstmals komplett digital beantwortet werden kann. Wir wollen es Ihnen so einfach wie möglich machen. Überzeugen Sie uns mit Ihren pfiffigen und aussagekräftigen Antworten und stellen Sie sich und Ihr Team auf den Prüfstand. Wir wissen, Sie haben das Zeug zum Motorradhändler des Jahres! Einsendeschluss ist der 7. September 2018.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45251866 / Speedlog)