Suchen

Strombikes lassen Margenfantasien hoch fliegen

| Autor / Redakteur: Stephan Maderner / Valeria Schulte-Niermann

Dass die Branche im wahrsten Sinne des Wortes unter Strom steht, hat unser Besuch kürzlich bei Karcher Products in Birkenfeld gezeigt.

Firmen zum Thema

(Bild: ©evan_ers/Fotolia.com [M] – Haselmann)

Firmenlenker Horst Karcher setzt auf das Zukunftsthema Elektromobilität und wird in Kürze einen renommierten E-Bike- und Pedelec-Fachmann einstellen. Der neue Mann wird ein eigenes Profit Center E-Mobility verantworten. Mit den neuen – gleichermaßen politisch wie ökologisch korrekten – Produkten will Karcher den rückläufigen Roller- und Motorrad-Neuzulassungen (in dem Fall der Marken Benelli und Keeway) begegnen.

Ein wichtiger Baustein in diesem Zukunftsmarkt sind zweifelsohne die Vertriebspartner im motorisierten Zweiradhandel. Der Fahrradfachhandel spielt mit den boomenden Pedelecs ja schon seit längerem recht erfolgreich die Stromkarte aus. Doch jetzt liegt es an den Roller- und Motorradhändlern, sich aktiv(er als bisher) mit dem Thema auseinanderzusetzen. Auch ihnen winkt die lukrative Chance, sich ein Stück von dem neu zu verteilenden Marktkuchen abzuschneiden. Die Margenfantasien jedenfalls fliegen hoch.

Da passt es schön ins Bild, dass das Fachmagazin bike und business ab der Juli-Ausgabe eine eigene Rubrik Elektromobiliät ins Leben ruft. Kein Wunder, denn die eingehenden E-Mobility-Meldungen überschwemmen meinen E-Mail-Account geradezu. Das ist gut so. Denn auch auf der Fachtagung bike und business am 25. November in Würzburg dreht sich schwerpunktmäßig vieles rund um das spannende Thema.

Anmerkung der Redaktion: Wir freuen uns über jede Kritik oder Anmerkung zu unseren Artikeln. Leserbriefe und andere ernst gemeinte Beiträge per E-Mail bitte an stephan.maderner@vogel.de (Bitte mit Betreff: „Leserbrief“). Für eine Veröffentlichung muss der Redaktion zudem die Identität des Autors bekannt sein. In Absprache gewähren wir Anonymität und kennzeichnen den Leserbrief mit „Name der Redaktion bekannt“. Als Leserbriefe gekennzeichnete Beiträge oder andere Blog-Beiträge in der Rubrik „Zündfunken“ spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe und Artikel zu kürzen.

(ID:44130251)