Super Bowl 53: Die Auto-Werbespots

Kosten für 30 Sekunden: Mehr als 5 Millionen Dollar

| Autor / Redakteur: Christoph Seyerlein / Jakob Schreiner

Jeep lässt One Republic die Hymne singen

Auch Jeep beteiligte sich am „Big Game Blitz“. Zwar nicht ganz so ausführlich wie Dodge, aber immerhin doch auch mit zwei Spots. Dabei ließ der Hersteller unter anderem One Republic Teile der US-Nationalhymne performen. Hauptdarsteller im zweiten Spot war dann der Jeep Gladiator.

Video 1:

Video 2:

Chevy spielt Lego

Um den Silverado zu bewerben, griff man bei Chevrolet auf eine Idee zurück, die man in der Vergangenheit immer mal wieder gesehen hat. Der Pick-up präsentierte sich als Lego-Auto und machte damit zugleich Werbung für einen neuen Lego-Film der demnächst in die Kinos kommt.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45726168 / Markt)

Aus unserer Mediathek