Suzuki sorgt für sicheres Biken

Mehr Motorradspaß durch gezieltes Training, vermitteln erfahrene Instruktorenteams von Suzuki einen Tag lang – für nur 99 Euro.

Firma zum Thema

Die richtige Kurventechnik will gelernt sein. Suzuki zeigt, wie‘s geht.
Die richtige Kurventechnik will gelernt sein. Suzuki zeigt, wie‘s geht.
( Archiv: Vogel Business Media )

Ob für Neu- und Wiedereinsteiger oder bereits erfahrene Biker – das sichere Gefühl und die gekonnte Beherrschung des Motorrads sind für perfekten Genuss am Motorradfahren unerlässlich. Deshalb führt Suzuki auch 2010 wieder seine Fahrsicherheitstrainings, nun in Zusammenarbeit mit der Instruktorenbörse sowie nach den Richtlinien des Deutschen Verkehrssicherheitsrats e. V. (DVR) durch. Der Preis ist mit 99 Euro außerordenltich güntsig für Teilnehmer.

So richtig Spaß macht Motorradfahren bekanntlich erst dann, wenn man den Asphalt mit souveräner fahrerischer Sicherheit unter die Räder nimmt, Serpentinen einem nicht den Angstschweiß aus den Poren treiben und selbst anspruchsvollste Straßenbedingungen ihre Schrecken verlieren und zur Freude werden.

Bremsen mit und ohne ABS

Profitieren sollen sowohl Anfänger als auch Geübte. Unter Anleitung erfahrener Instruktoren im Handling-Parcours souverän durch die Pylonen wedeln, lernen, auch in Gefahrensituationen perfekt bremsen zu können – mit und ohne ABS - und plötzlich auftauchenden Hindernissen rechtzeitig auszuweichen.

Diese und andere für die tägliche Motorrad-Praxis unverzichtbaren Fahrtechniken erlernen und perfektionieren die Teilnehmer in Gruppen von maximal zwölf Personen pro Instruktor.

Instruktoren vermitteln vor den praktischen Übungen auf abgesperrtem Terrain auch wichtige theoretische Grundlagen für gekonntes Motorradfahren. Einen ganzen Tag lang in idealen Gruppen-Größen sowohl im Parcours als auch im Theorie-Kurs. Inklusive Mittags-Snack und Kaffeepause.

Erstmals ist es ab diesem Jahr möglich, das Training bei einer angeschlossenen Berufsgenossenschaft geltend zu machen und einen Zuschuss zu erhalten, sofern die Kriterien erfüllt werden.

Weitere Informationen hierzu sowie zu den Veranstaltungen gibt‘s hier. Die Anmeldung erfolgt direkt bei Instruktorenbörse.

Das wird trainiert

Trainingsinhalte sind: Technikcheck, Sensibilisierung für Defekte und den Wartungsbedarf am Motorrad, Warmfahren, Einschätzung der Teilnehmer, kennenlernen der Trainingsörtlichkeit, Sitzposition, Blickführung, Handling, Fahren im instabilen Bereich (Schrittgeschwindigkeit), Koordinationstraining in verschiedenen Übungen. Bremsen: Dosierung der Hand- und Fußbremse, Bremsen mit Hinter- und Vorderrad, Erkennen der Gefahren eines blockierten Rads/ Freigeben des blockierten Rads, ABS-Regelbereich erfahren und physikalische Grenzbereiche erkennen, Heranbremsen an die maximale Verzögerungsleistung, Restgeschwindigkeit, Auswirkung von nicht angepasster Geschwindigkeit, Ausweichen, Kennenlernen der Lenkimpulstechnik, Kurventechniken, Anwenden verschiedener Kurvenfahrstile, Schräglagenveränderung.

Nutze die Möglichkeiten

Die nächsten Termine: 16.5. und 30.5. Rheinberg-Fahrsicherheitscentrum; 3. und 4.6. Hockenheimring, 19.6.2010 Grafschaft-Fahrtechnikanlage; 10. und 11.7. Münsingen-Experience Area; 17.7. Calau-ACE-Verkehrsgarten; 18.7. Kyritz-Flugplatz; 24. und 25.7. Maisach-Flugplatz; 11. und 12.8. Sachsenring-Oberlungwitz; 14. und 15.8. Fürth-Verkehrsübungsplatz; 4. und 5.9. Obermehler-Fahrtechnikanlage.

(ID:346291)