Swissmoto 2016: James-Bond-Bike und knisternde Erotik

Die 13. schweizerische Motorradmesse Swissmoto in Zürich öffnet vom 18. bis 21. Februar ihre Pforten und wartet mit einem neuen Ausstellerrekord auf.

Firma zum Thema

Natürlich wird's auf der 13. Swissmoto 2016 in Zürich auch wieder Burnouts geben.
Natürlich wird's auf der 13. Swissmoto 2016 in Zürich auch wieder Burnouts geben.
(Foto: Swissmoto)

Schon bald hat das Warten für alle ausgehungerten Motorradfahrer ein Ende, denn vom 18. bis 21. Februar 2016 eröffnet die Motorrad-, Roller- und Tuning-Show Swissmoto in Zürich – mit einem neuen Ausstellerrekord und spektakulären Begleitevents die neue Saison. Neben den Neuheiten von über 400 Top-Marken gehören 2016 die Premiere des James-Bond-Technikwunders Daytona Bike 1 sowie Verführungskunst auf höchstem Niveau von und mit der Burlesque-Künstlerin Zoe Scarlett zu den Highlights.

Swissmoto 2016
Bildergalerie mit 30 Bildern

Die 13. Ausgabe der schweizerischen Motorradmesse wartet mit einem neuen Ausstellerrekord auf: Insgesamt werden 235 Vertreter der Zweiradbranche Produkte von mehr als 400 Top-Marken präsentieren. Was bei den Neuheiten für die Saison 2016 auffällt: Einige große Marken weiten ihr Angebot auf andere Sektoren aus. Drei Trends stehen dabei im Vordergrund: individuell ausbaubare Neo-Klassiker, funktionale Allroundbikes sowie die sämtliche Segmente bereichernde Elektronik. Neben neuen Motorrädern, Rollern und Quads dürfen sich die Besucherinnen und Besucher der Swissmoto auf ein großes Bekleidungs- und Zubehörsortiment freuen. In technischer Hinsicht konzentriert sich die Entwicklung auf Kombis und Jacken mit integrierten Airbags, nicht nur für den Rennsport, sondern auch für die Straße. Beim riesigen Angebot an Helmen liegen integrierte Aufnahmen für den Einbau von Kommunikationssystemen oder bereits fix und fertig eingebaute Systeme weiterhin im Trend, genauso wie die Möglichkeiten zur individuellen Design- und Farbgestaltung des Kopfschutzes.

Premiere Daytona Bike 1

Das Daytona Bike 1 ist alles andere als ein gewöhnliches Motorrad. Es ist ein umgebautes Technikwunder mit allerlei aussergewöhnlichen Gadgets – sozusagen ein James-Bond-Bike für alle Fälle. Im Vordergrund stehen jedoch keine Technik-spielereien, sondern notwendige Features für die geplante Rekordweltumrundung in weniger als hundert Tagen: beispielsweise ein funktionierendes Waffensystem und spezielle Rücklichter gegen unangenehme tierische Begleiter.

Brennende Reifen, prickelnde Erotik und hohe Schrauber-Kunst

Das „James-Bond-Bike“ ist nicht das einzige Highlight der Neuheitenshow in Zürich. Parallel zur Messe läuft auch die Customizing and Tuning-Show Swisscustom. Neben professionellen Bikebuildern und kreativen Hinterhofschraubern aus der Schweiz zeigen dieses Jahr mehr international bekannte Customizer und Teilehersteller aus Deutschland, Italien und Kuwait die hohe Kunst des Individualisierens. Dabei glänzen abgefahrene Lackierungen, handgefertigte Einzelkomponenten und komplett in Eigenregie aufgebaute Custombikes um die Wette. Echtes Bikerfeeling garantiert die Westernstadt Custom-Town inklusive Saloon und einer großen Showbühne.

Weitere Highlights sind die aufwändig inszenierten Sonderschauen zum Thema Offroad und zu den legendären Motorrädern der wilden 70er- und 80er-Jahre, Auftritte der international erfolgreichsten Schweizer Folk-Metal-Band Eluveitie, eine spektakuläre Burnout-Show mit brennenden Reifen, und last but not least ein besonders anregendes Jubiläum: Die Schweizer Burlesque-Queen Zoe Scarlett feiert ihr 10-jähriges Bühnenjubiläum mit einem speziell für die Swissmoto konzipierten Mix aus Erotik, Tanz, Gesang und aufwändiger Bühnentechnik.

(ID:43869806)

Über den Autor