Mobilität der Zukunft

Technik-Highlights der Tour 2009: Victory Vision

13.08.2009 | Quelle: Archiv: Vogel Business Media

Das Flaggschiff der Polaris-Tochter Victory Motorcycles ist der große Tourer namens "Vision".

Das Flaggschiff der Polaris-Tochter Victory Motorcycles ist der große Tourer namens "Vision". Die neue amerikanische Motorradmarke geht mit rund 15 Händler im Herbst 2009 an den Start. Auf der Motorradtour 2009 fuhr eine Testmaschine mit. Der luft- und ölgekühlte Viertakt-50-Grad-V-Twin-Motor
weist einen Hubraum von 1.731 cm³ auf und leistet 68,6 kW (93,3 PS). Das maximale Drehmoment beträgt 148 Newtonmeter. Das Sechsganggetriebe ist mit Riemenantrieb ausgestattet. Leer wiegt die Maschine 385 kg. Nach Erreichen der Höchstgeschwindigkeit von 195 km/h wird elektronisch abgeriegelt. Der Tank fasst 22,7 Liter.

Die Victory Vision Modelljahr 2010 soll rund 24.000 Euro kosten und vor allem unter den Cruiser-Fans neue Kunden finden, die bislang auf Harley-Davidson Electra Glide oder Honda Gold Wing abfahren. Das Fahrzeug polarisiert wegen seines futuristischen Designs. Ein echter Hingucker der Tour.