Ducati: Rückruf für Panigale und Hypermotard

Kraftstoff und Bremsen im Fokus

| Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Florian Fraunholz

Ducati ruft Panigales des Modelljahres 2018 wegen Brems- und Kraftstoffproblemen zurück in die Werkstätten.
Ducati ruft Panigales des Modelljahres 2018 wegen Brems- und Kraftstoffproblemen zurück in die Werkstätten. (Bild: Ducati)

Zwei Rückrufe für die Panigale des Modelljahres 2018 beschäftig(t)en Ducati-Werkstätten. Eine Aktion wegen Kraftstoffverlust startete bereits Anfang Juni. Neu ist ein Problem mit den hinteren Bremsbelägen, wovon auch das Modell Hypermotard und der Aftermarket betroffen sind.

Bei 240 Maschinen weltweit könnte sich der Belag von den Bremsbacken lösen und so die Wirksamkeit der Hinterradbremse beeinträchtigen. Die fehlerhaften Bremsbeläge seien an der Losnummer "672" erkennbar, sagte ein Sprecher der Ducati Motor Deutschland GmbH auf Nachfrage. Vertragspartner prüfen und ersetzen seit dem 22. August die hinteren Bremsbeläge im Rahmen der Aktion "CR160". Die Dauer des Werkstattaufenthalts beträgt maximal eine Stunde.

Die fehlerhaften Bremsbeläge stammen von Federal Mogul Italia. Bremsen-Zulieferer Brembo ruft daher parallel auch Bremsbacken und -beläge aus dem Nachrüstgeschäft zurück. Informationen zur Identifikation und zu den Distributeuren finden sich auf einer eigens eingerichteten Webpage.

Nachzutragen ist noch ein Ducati-Rückruf für weltweit 2.838 Panigale V4, ebenfalls aus dem Modelljahr 2018. Es besteht die Möglichkeit, dass beim Öffnen des Tankverschlusses wegen einem zu hohen Innendruck Kraftstoff herausspritzt. Dem Hersteller sind acht solcher Vorfälle bekannt. Daher tauscht die Vertragswerkstatt die Dichtung am Tankverschluss und installiert ein neues Tankfüllventil. Die Aktion "CR 148" soll eine halbe Stunde dauern.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45488372 / Technik)