Kawasaki ruft Z 900 zurück

Überprüfung dauert 15 Minuten

| Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Stephan Maderner

Im Fokus eines Rückrufs für die Kawasaki Z 900 (Modelljahr 2018, auch RS): Bremsleitung und ABS-Sensorkabel.
Im Fokus eines Rückrufs für die Kawasaki Z 900 (Modelljahr 2018, auch RS): Bremsleitung und ABS-Sensorkabel. (Bild: Kawasaki/www.alessiobarbanti.com)

Bremsleitung und ABS-Sensorkabel könnten beim Modelljahr 2018 der Kawasaki Z 900 durch das Hinterrad beschädigt werden. In Deutschland müssen 1.342 Maschinen in die Werkstatt.

„Bei den Modellen Z 900 und Z 900 RS (ZR 900 B/C/D Modelljahr 2018) können die Hinterrad-Bremsleitung und/oder das ABS-Sensorkabel aufgrund einer inkorrekten Verlegung das Hinterrad berühren.“ So begründete ein Sprecher der deutschen Kawasaki-Niederlassung einen neuen Rückruf für 7.763 Maschinen in Europa, davon 1.342 in Deutschland.

Längeres Fahren unter diesen Bedingungen könne zum Durchschleifen der Bremsleitung und im schlimmsten Fall zum Ausfall der Hinterradbremse durch Bremsflüssigkeitsverlust führen, erklärte er weiter. Bei einer Beschädigung des ABS-Sensorkabels, könne die Geschwindigkeitsanzeige und das ABS ausfallen, was durch eine Warnlampe angezeigt werde.

Die Vertragswerkstatt überprüft die Verlegung der Bremsleitung und des ABS-Sensorkabels und korrigiert sie bei Bedarf. Bei Beschädigungen erfolgt ein Austausch der defekten Teile. „Die Überprüfung dauert ca. 15 Minuten. Wird der Austausch von Teilen notwendig, wird in Absprache mit dem Händler eine längere Reparaturzeit erforderlich“, so der Sprecher. Die Durchführung der Aktion „DAJ04“ ist neben dem Eintrag im Serviceheft auch anhand einer weißen Farbmarkierung am rechten Rahmenrohr unter der Sitzbank zu erkennen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45662534 / Technik)