Honda ruft VFR 800F in die Werkstatt

Weltweit 528 Fahrzeuge betroffen

| Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Martina Eicher

Honda VFR800F
Honda VFR800F (Bild: Honda)

Bei dem Sporttourer besteht Brandgefahr, weil der Ladeschlauch des Aktivkohlebehälters in Kontakt mit dem Auspuff kommen könnte.

Bei weltweit 528 Honda VFR 800F besteht unter Umständen Brandgefahr. "Es wurde festgestellt, dass die Leitungsführung des Aktivkohlebehälter-Ladeschlauchs an einigen Fahrzeugen falsch ist. Daraus resultierend besteht die Möglichkeit, dass der Schlauch durch Kontakt mit dem Auspuffrohr beschädigt wird", begründete ein Sprecher der deutschen Niederlassung von Honda Motor Europe einen zum Jahresende gestarteten Rückruf.

Die Kundenbenachrichtigung der 309 betroffenen europäischen Halter soll im Februar erfolgen. Die Vertragswerkstatt überprüft an den Maschinen aus dem Bauzeitraum 22. November 2017 bis 20. Juli 2018 die Leitungsführung und erneuert den Schlauch bei Bedarf. Die bis zu zwei Stunden dauernde Maßnahme wird anschließend im Garantie-System unter dem Aktionscode "3KF" vermerkt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45684421 / Technik)

Aus unserer Mediathek