Terns neuer Hochkant-Parker

E-Bike Tern HSD

| Autor / Redakteur: Mario Hommen/SP-X / Viktoria Hahn

Der besondere Clou: Das Ende des Heckgepäckträgers bietet vier Aufstellpunkte, die ein Abstellen des Rads in vertikaler Position erlauben.
Der besondere Clou: Das Ende des Heckgepäckträgers bietet vier Aufstellpunkte, die ein Abstellen des Rads in vertikaler Position erlauben. (Bild: Tern)

Mit dem HSD bringt Tern ein neues E-Bike mit gehobenen Transporttalenten auf den Markt. Das Lastenrad ist sehr kompakt. Es lässt sich sogar hochkant parken.

Klappradspezialist Tern erweitert Anfang 2020 sein Angebot elektrisch unterstützter Cargoräder um das kompakte Modell HSD.

Mit einer Länge von 1,70 Meter ist es kürzer als herkömmliche Fahrräder, zudem lassen sich der Lenker wegklappen und der Sattel weit nach unten schieben, was unter anderem das Einladen in den Kofferraum eines Kombis erleichtert. Außerdem bietet das HSD Gepäcklösungen, die den Transport von Großeinkäufen oder Kindern erlauben. Als Antrieb kommen Mittelmotoren von Bosch zum Einsatz.

Easy-Step-Rahmen

Nach Aussage von Tern wurde im Fall des HSD eine grundlegend neue Rahmenkonstruktion namens Easy-Step entwickelt, die speziell auf die Anforderungen eines Lastenrads mit Elektroantrieb ausgelegt wurde. Dank einer Sattelstütze mit großem Verstellbereich und einem leicht verstellbaren Lenker können 1,50 bis 1,95 Meter große Personen das HSD in aufrechter Sitzposition fahren.

Der tiefe Einstieg erlaubt zudem ein leichtes Auf- und Absteigen. Darüber hinaus dürfte das HSD im urbanen Bereich dank Federgabel vorne und den 20 Zoll großen Ballonreifen gehobenen Komfort bieten. Optional kann außerdem eine gefederte Sattelstütze bestellt werden.

Bis zu 60 Kilo Gepäck möglich

Dank des zulässigen Gesamtgewichts von 170 Kilogramm und dem langen und bis zu 60 Kilogramm beladbaren Gepäckträger von Atlas kann das HSD auch anspruchsvollere Lastenaufgaben meistern. Der Gepäckträger ist mit zwei Kindersitzmodellen kompatibel und erlaubt parallel die Montage von Gepäcktaschen.

Tern bietet zudem verschiedene Frontträger-Lösungen an. Der besondere Clou: Das Ende des Heckgepäckträgers bietet vier Aufstellpunkte, die ein Abstellen des Rads in vertikaler Position erlauben.

Die Ausstattung

Zur Grundausstattung des HSD gehören eine Lichtanlage, Seitenständer, hydraulische Scheibenbremsen, Schutzbleche und Schwalbe-Reifen mit Pannenschutz. Einstiegsmodell ist das P9 mit Active-Motor, 400-Wh-Batterie und Kettenschaltung für rund 3.400 Euro.

Das rund 4.000 Euro teure S8i bietet alternativ eine Achtgang-Nabenschaltung sowie Bremsen von Magura. Letzteres trifft auch auf das gut 5.200 Euro teure S+ zu, welches den stärkeren Performance-Motor mit 500-Wh-Akku sowie stufenloser Enviolo-Schaltung und Gates-Riemenantrieb kombiniert.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46020303 / E-Bikes)

Aus unserer Mediathek