Testride Roller Rivero SP 2

Nur der Staat spielt Spaßbremse

27.04.2011 | Autor / Redakteur: Simon Eberhardt / Stephan Maderner

»bike und business«-Testfahrer Simon Eberhardt bescheinigt dem 50er Rivero gute innere wie äußere Werte.
»bike und business«-Testfahrer Simon Eberhardt bescheinigt dem 50er Rivero gute innere wie äußere Werte.

„So gut wie die Besten und Teuren“ – der Rivero SP 2 hält im Quickcheck der Redaktion, was er verspricht...

Wer mit dem Slogan „So gut wie die Besten und Teuren“ wirbt, muss sich seiner Sache schon wirklich sehr sicher sein. Ob Rivero seine eigenen Ansprüche an die angebotene Rollerflotte zu hoch gesteckt hat oder einfach nur gute Qualität zu günstigen Konditionen anbieten kann, haben wir uns mit dem 50-ccm-Sportlermodell SP 2 mal etwas genauer angeschaut.

Da steht er nun, der weiße Flitzer. Wenn es nach dem Design geht, ist der SP 2 ein echter Supersportler. Mit seiner schnittigen Verkleidung und dem auffälligen Streifenmuster hebt er sich bereits im Stand von seinen Kollegen erfolgreich ab. Halogen-Scheinwerfer, rot lackierte Felgen und Sportauspuff tragen den Rest dazu bei. Doch was wirklich zählt, sind die inneren Werte und hier gilt es erstmal zu überzeugen.

Die Ansage 45 km/h Höchstgeschwindigkeit kenne ich noch von früher, und sie schreckt mich nicht ab: Nichts mehr als eine nette Angabe, und am Ende fuhr man bergab doch immer mehr als 60 km/h. Die Betonung liegt auf „fuhr“. Doch dazu gleich mehr. Erstmal Elektrostarter drücken und ab geht‘s. Auf großen Reifen ziehe ich den Autos an der Ampel davon. Dank zügiger Beschleunigung des Motors durch die Variomatik und den 3,52 kW Leistung bei 7.000 Umdrehungen dauert es nur wenige Sekunden, bis man über die 30-km/h-Grenze kommt.

Ergänzendes zum Thema
 

Technische Details:

Schaf im Wolfspelz

Was mir am Gashahn viel Freude macht, hat jedoch wenig später ein Ende. Der Rivero riegelt bei Punkt 45 km/h ab und erreicht maximal 48 Sachen. Mehr geht nicht!

Klar wird man auf keinem 50er-Roller auf legale Weise die Tachonadel bei 80 flattern sehen, aber zu meiner aktiven Rollerzeit liefen die Gefährte noch locker flockig ihre 50 bis 55 km/h. „Jetzt gibt es natürlich gesetzliche Vorschriften und daran hat man sich eben zu halten“, dachte ich mir. Ich habe damit auch kein großes Problem, wenn mir der Tacho auf der Geraden irgendwann stehen bleibt. Doch wenn mir der Roller sogar beim bergab fahren mit 45 abriegelt, ist das schon eine Spaßbremse. Ein ständiges Fahren am Gasanschlag ist jeder Rollerfahrer gewohnt, aber wenn man im Stadtverkehr zur Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer wird, hört der Spaß auf und ich schimpfe auf den Gesetzgeber.

Für die 30er-Zone ist der coole Scooter wie geschaffen, überzeugt der Zweitakter wirklich in fast allen Belangen; man muss halt mit der Drosselung leben.

Fazit: Der SP 2 ist für mich das Schaf im Wolfspelz. Wer gerade seinen Rollerführerschein absolviert hat und einen modernen Stadtflitzer im sehr günstigen Preis-/Leistungsverhältnis sucht, sollte bei nur 1.399 Euro nicht zögern, zuzugreifen. In puncto Design und Verarbeitung kann der Rivero wirklich mit den Besten und Teuren mithalten. Das Modell-Kürzel SP 2 steht für mich für spritzig und poppig hoch zwei.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 375486 / Bikes)