The silence of sound – kesse Technik, klappt ganz legal

Anmerkungen zu aktuellen Branchenthemen

| Autor: Stephan Maderner

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin. (Bild: Vogel Business Media)

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (KW 25/2017/II), Folge 515: In der Gesellschaft formiert sich gegenwärtig der Widerstand derjenigen, die gegen Motorradlärm wettern und den Bikern wieder mit Strecken- und Fahrverboten drohen. So kam für mich die Einladung zum Motorradkonzert...

...beim elektronischen Auspuffklappenspezialisten Kesstech am Dienstag dieser Woche wie gerufen. Eingeladen hatte CEO Christian Schütte. Der Konzertsaal stand in Obertheres in Unterfranken (zwischen Bamberg und Schweinfurt gelegen). Als Untersatz für meine tönende Dienstreise diente der Kymco AK 550i, ein Kraftwerk auf zwei Rädern.

Zum einen sollte ich mir die bereits 2014 bezogene hippe neue Zentrale von Kesstech inspizieren (ich sag' jetzt einfach mal das Cupertino am Main). Und zum anderen das im Mai gelaunchte neue Produkt ESE (Electronic Sound Experience) –„easy“ ausgesprochen – in Theorie und Praxis kennenlernen. Die passende Meldung dazu gab's bereits vor vier Wochen hier bei uns.

Kesstech: Die Evolution des Motorradsounds

Kesstech: Die Evolution des Motorradsounds

17.05.17 - Mit dem System ESE (Electronic Sound Experience) möchte Kesstech, der Hersteller von elektronischen Auspuffklappen aus dem unterfränkischen Obertheres, den Motorradsound auf eine neue Evolutionsstufe heben. lesen

Was ist neu am ESE-System, erhältlich für die Marken Harley-Davidson und BMW? Nun, es stellt die bisherige Spitze der Evolution von Kesstech dar. Die Soundprofis aus Unterfranken haben seit der Gründung des Unternehmens 1984 durch Roland Kess über 40.000 elektronische Auspuffklappen produziert und ausgeliefert. Die Produkte, welche die gegenwärtig 65 Mitarbeiter der Technikschmiede aus Obertheres herstellen und vertreiben, sind weltweit ein Verkaufsschlager. Qualität made in Germany. Auf den Versteller gibt es vier Jahre Garantie und zwei Jahre auf den Endschalldämpfer!

Musik nicht nur in den Ohren der Easy Rider

Das Klappensystem für den Auspuff erzeugt den Wunschklang für viele Bikerohren – und hält alle gesetzlich geforderten Werte bei Abgas und Lärm ein: Legal Sound Performance. Und das in allen Stellungen! Kommt der Biker in eine Kontrolle der Rennleitung, zeigt er sein schwarzes EC Type Approval-Kärtchen vor. Darauf sind alle vom Gesetzgeber erforderlichen Nummern und Daten eingetragen. Der Polizist liest zudem den Hinweis: „Dieser Endschalldämpfer von Kesstech ist in jeder Betriebsart legal. Die Drehzahl, bei der gesetzlich das Standgeräusch getestet wird, steht auf dem vorderen Bereich des Rahmens (Anm. d. Red. bei der GS sind das 3.750 U/min). Der Endschalldämpfer ist mit dem Taster am Lenker homologiert worden und kann nicht nur Sound, sondern auch flüstern, damit auch die Umwelt geschont wird.“ Noch Fragen Herr Wachtmeister?

Der Biker kann bei diesem Euro-4-konformen Produkt benutzerfreundlich und intuitiv zwischen drei Modi wählen: Off, On oder Medium. Hinzu kommt das Power Feature. Im geschlossenen Zustand, in dem das Fahrzeug leiser ist als das Original, wird die Klappe geöffnet – und somit mehr Leistung und Drehmoment abgerufen – wenn der Fahrer zum Beispiel bei einem plötzlichen Überholmanöver schnell am Kabel zieht. Nimmt die rechte Hand das Gas wieder zurück, schließt sich die Klappe automatisch – moderne Sensoren melden dies millisekundenschnell. So kann man politisch korrekt im Umweltmodus dahingleiten, aber im Bedarfsfall den Leistungsvorteil eines geöffneten Endrohres voll ausspielen, ohne vorher ein Knöpfchen drücken zu müssen, vergleichbar dem Kick-down in einem automatikgetriebenen Pkw. Damit hat man ein gutes Argument gegen die notorischen Lärmhasser an der Hand, die den Käufern solcher Produkte unterstellen, dass sie auf ihren Feuerstühlen immer nur Kapelle machen wollen.

Beim Fahrtest auf einer BMW R 1200 GS, die mit einem fast ausgereiften Prototypen des neuen Soundsystems ESE ausgestattet war, und zum Vergleich das in einer BMW Nine-T Racer verbaute Vorgängersystem, klappte alles wirklich easy. Danke an Werkstattleiter Dave für diesen unvergesslichen gemeinsamen Ausritt auf den beiden rollenden Soundboxen.

Soundengineering und Psychoakustik

Zwei Nachhilfestunden in Sachen Soundengineering und Psychoakustik bescherte mir dann Bastian Thomas, Kesstechs Chief Technical Officer (CTO). Interessanter Mann: Der gelernte Maschinenbauingenieur (RWTH Aachen) war u.a. in der Fahrzeugentwicklung in Köln tätig und erweiterte seinen beruflichen Wissensschatz bei KTM, qpunkt und WP Performances Systems.

Bastian Thomas ist der Herr der Töne und Motorradklänge. Wow, das haute mich fast vom Hocker, wie wissenschaftlich fundiert so ein Ton entsteht, der dem getunten Motorradauspuff letzten Endes entfleucht. Hohe Frequenzen („Nähmaschine“) werden rausgefiltert, tiefe Frequenzen dominieren. Sie schmeicheln Easy Riders Ohr und wir mögen sie, weil wir sie bereits durch den Herzschlag im Mutterleib kennengelernt haben.

Faszinierende Fakten und eine Software, die Klangbilder visualisiert und in der Prüfkurve bei der Überland-Vorbeifahrt sogar den charakteristischen Gesang von Feldlerchen und anderen Singvögeln herausfiltert. Es ging um die richtige Rauigkeit, die richtige Schärfe des Tons. Im Verlauf der Entwicklung der Kesstech-Produkte werden die Geräusche der Prototypen den verschiedensten Personen zur Bewertung vorgespielt. Alte Menschen, junge, Frauen, Männer, Kinder, Motorradfahrer, Nicht-Motorradfahrer geben dem künstlich konzipierten Schall Schulnoten. Ziel ist, dass am Ende eine satte und sonore Bikefanfare zu hören ist, die trotzdem nicht als laut und störend empfunden wird.

UMFRAGE
Elektro-Tretroller, Monowheeler & Co. - die in vielen Ländern weltweit boomende Elektrokleinstmobilität wird in Zukunft auch in Deutschland …
Foto: BMW Motorrad

…stark wachsen

28 %

…wachsen

37 %

…stagnieren

16 %

…zurückgehen

8 %

…vom Markt verschwinden

11 %

Spamschutz:

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:

Vorbild Apple

Fazit: Die beiden Inhaber Pamela Kess (COO) und Christian Schütte (CEO) dürfen stolz auf ihre Truppe sein (und sind es auch). Umgekehrt darf sich die Crew „von schreiben“, solche modern denkende Chefs zu haben. Der Hidden Champion in der unterfränkischen Provinz hat die Weichen auf Zukunft gestellt. Lifestyle, Coolness, Service und Qualität stehen im Fokus. Es wurden hypermoderne Prozesse und Abläufe eingeführt, der Händlersupport und Vertrieb professionalisiert, moderne Marketingstrukturen mit top ausgebildeten jungen Experten mit Kommunikationswissenschafts- und Philosophie-Hintergrund (gell, Franziska) inklusive Social Media installiert und institutionalisiert und das Technik-Know-how weiter ausgebaut und digitalisiert. Verkaufsfördernd gut gelöst ist auch der Fahrzeugkonfigurator im Netz.

Vorteil, Händler

Kesstech arbeitet mit fast allen 62 deutschen Harley-Händlern zusammen und findet auch bei den meisten der hierzulande aktiven 143 BMW-Händler Gehör. Durch ihren inspirierenden, partizipativen und Eigenverantwortung stärkenden Führungsstil („Mitarbeiter des Monats“, chillige Ledercouch und Wohnzimmerambiente statt steriler Butterbrot-Aufenthaltsraum, Appartements mit Dusche und Küche für Kunden zum Übernachten) haben die beiden Inhaber eine herausragende Teamwork-Atmosphäre geschaffen. Seit vergangenem Jahr gibt es sogar einen hochkarätig besetzten Beirat mit vielen Profis aus allen Bereichen der Wirtschaft.

Vorteil für Händler, die auf den Kesstech-Sound setzen: Sie arbeiten mit dem Marktteilnehmer mit der längsten Erfahrung für legale Endschalldämpfer zusammen. Die Lieferzeiten sind schnell, die Kommunikation ist transparent, die Produkte überzeugen durch einen hohen technischen und qualitativen Standard, der Service der Kesstech-Teammitglieder, die ihre Company lieben und leben, ist exzellent und die Garantieabwicklung (24/7 rund um die Uhr) operiert immer lösungsorientiert. Feel the sound – gleich ob laut oder leise. Das Forum Pro und contra Motorradlärm ist eröffnet.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44749228 / Speedlog)