Suchen

Thorsten Brand ist bester Techniker auf dem Planeten Yamaha

| Autor / Redakteur: Stephan Maderner / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

Der deutsche Zweiradmechaniker-Meister des Laudenbacher Yamaha-Händlers Motorsport Albrecht holt sich den Sieg beim diesjährigen Yamaha World Technician Grand Prix in Japan

Thorsten Brand ist der Sieger im Yamaha World Technician Grand Prix 2012.
Thorsten Brand ist der Sieger im Yamaha World Technician Grand Prix 2012.
(Foto: Yamaha )

Thorsten Brand, ein Mitarbeiter des Yamaha-Vertragshändlers Motosport-Albrecht in Laudenbach, hat am 23. und 24. Oktober den World Technician Grand Prix 2012 in der Klasse 150 bis 1900 cm³ im japanischen Iwata gewonnen. Der World Technician Grand Prix wurde mittlerweile zum fünften Mal ausgetragen und ist ein internationaler Wettbewerb, bei dem der beste Mechaniker aus der weltweiten Yamaha-Handelsorganisation gekürt wird.

Zum ersten Mal wurde diese Ausscheidung im Jahr 2002 ausgetragen und dann zum bislang letzten Mal im Jahr 2007. Leider gab es dann eine längere Pause, aber in

diesem Jahr wurde der Wettkampf wieder erneut ins Leben gerufen. Insgesamt 30.000 Mechaniker haben sich für den diesjährigen World Technician GP beworben. 28 Finalisten aus 20 Ländern blieben schließlich übrig und wurden zur Endausscheidung nach Japan eingeladen.

Bildergalerie

Die Aufgaben, die es dort zu lösen galt, betrafen drei unterschiedliche Ebenen:

• Technische Fähigkeiten (Problemsuche und Problemlösung);

• Kommunikative Fähigkeiten (Erklärung des Problems dem Kunden gegenüber

und professioneller Umgang mit dem Kunden);

• Technische Kenntnisse (Theorietest).

Am Ende der beiden Prüfungstage hieß der Sieger Thorsten Brand. Die Siegerehrung fand unter Beisein des Präsidenten der Yamaha Motor Corp.,Hiroyuki Yanagi, statt. Den zweiten Platz erkämpfte sich Mark Wiliam Sagers (USA). Dritter wurde der Franzose Damien Vincent und der US-Amerikaner Eric John Romanowicz.

„Wir sind sehr stolz auf den Gewinner und auch auf die Firma Motorsport Albrecht, bei der Thorsten Brand schon seine Ausbildung absolviert hat“, sagt Karl-Heinz Vetter von Yamaha Motor Deutschland. „Thorsten Brand arbeitet dort nun schon seit über 15 Jahren, inzwischen sogar als Meister.“ Sein hervorragendes Abschneiden habe er nicht zuletzt auch der Unterstützung durch seinen Arbeitgeber zu verdanken, der ihm regelmäßig die Teinahme an den von Yamaha Motor Deutschland seit Jahren angebotenen Lehrgängen ermöglicht hat. Für Neuss ist es eine Bestätigung der Fortbildungsprogramme, deren Zielsetzung es sei, durch hervorragenden Service im

After-Sales-Bereich eine größtmögliche Kundenzufriedenheit für Yamaha-Fahrer zu bieten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 36575110)