Suchen

Touratech: Exquisites für die Ténéré

| Redakteur: Jan Matzke-Volk

Yamaha ist mit dem Nachfolger des Kultmotorrades Ténéré 700 eine leichte, aufs Wesentliche reduzierte Reiseenduro gelungen.Touratech hat ein breites Zubehörportfolio für das gesamte Einsatzspektrum entwickelt.

Firmen zum Thema

Touratech bietet ein breites Zubehörportfolio für das gesamte Einsatzspektrum der neuen Yamaha Ténéré 700.
Touratech bietet ein breites Zubehörportfolio für das gesamte Einsatzspektrum der neuen Yamaha Ténéré 700.
(Bild: Touratech)

Die Technik aufs Wesentliche reduziert, den Fokus kompromisslos auf Offroad-Touren gesetzt: Mit der Ténéré 700 will Yamaha das Konzept des robusten und universellen Adventure Bikes in die Gegenwart übertragen. Handlich, hoch geländegängig und mit einer angenehmen Motorcharakteristik gesegnet – so sollen die Touratech Testfahrer die Ténéré 700 beschrieben haben. Rund um diesen klar umrissenen Ansatz habe Touratech ein Zubehör-Portfolio entwickelt, mit dem Adventure Biker das volle Potenzial der Ténéré ausschöpfen können. Das Angebot beginne, der Fahrzeuggattung entsprechend, mit dem Thema Protektion. Nicht verzichten sollten Offroad-Piloten auf die Sturzbügel für Motor und Verkleidung, die das Bike selbst bei groben Einsätzen zuverlässig vor Beschädigungen schützen würden. Diese seien aus Edelstahlrohr mit 25 Millimetern Durchmesser und zwei Millimetern Wandstärke gefertigt. Erhältlich wären sie in elektropolierter oder schwarz beschichteter Ausführung. Robuste geschlossene Handschützer, ein ABS-Schutz sowie ein Scheinwerfergitter würden das Protektorenpaket abrunden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Ich packe meinen Koffer und nehme mit...

Für den Gepäcktransport habe Touratech einen maßgeschneiderten Kofferträger aus Edelstahl entwickelt, an dem die hauseigenen Alukoffer der Zega-Linie pistenfest montiert werden können. Auch die Seitentaschen der Softgepäck-Linie Touratech-Waterproof sollen per Schnellverschluss an den Kofferträger geklickt werden können. Topcase-Träger dürften in dem Sortiment natürlich nicht fehlen: Die ebenfalls aus rostfreiem Stahl gefertigte Gepäckbrücke könne eine große Gepäckrolle aufnehmen. Die aus Edelstahl gefertigten Soziushaltegriffe sollen sich im Geländeeinsatz auch hervorragend als Bergegriffe eignen. Für perfekte Ergonomie sorge die Lenkererhöhung sowie die extrabreiten Fernreisefußrasten.

Das Maximum fürs Fahrwerk herausholen

Für die Ténéré 700 seien Federbeine der Ausführung Level2 und Extreme verfügbar. Letztere auch in einer um 35 Millimeter kürzeren Ausführung zur Tieferlegung des Fahrzeugs. Ebenfalls in Originallänge sowie als Tieferlegung wären Cartridge-Kits erhältlich. Diese sollen das Innenleben der Gabel ersetzen und durch ein sensibles Ansprechverhalten bei absoluter Durchschlagfestigkeit überzeugen. Ein Cartridge-Kit biete Einstellmöglichkeiten für Federvorspannung, Druck- und Zugstufendämpfung und sei voll wartungsfähig.

Für ein kleineres Fahrwerk-Upgrade gibt es progressive Gabelfedern sowie Tauschfedern für das Originalfederbein, welche exakt auf das Fahrergewicht abstimmbar seien. Die Tauschfedern für vorne und hinten gibt es laut Hersteller sowohl in Originallänge als auch für eine Tieferlegung um 35 Millimeter geben.

(ID:46191032)