Suchen

Tricover: Triumph und Ergo bündeln Kräfte

Seit dem 1. Oktober 2014 arbeiten der Motorradhersteller Triumph und die Versicherung Ergo zusammen. Unter dem Namen Tricover erwartet die Motorradbesitzer ein umfassender und leistungsstarker Versicherungsschutz. Zum Start gibt es zwei Varianten.

Firmen zum Thema

Triumph und Ergo machen gemeinsame Sache.
Triumph und Ergo machen gemeinsame Sache.
(Foto: Triumph)

Die Triumph Motorrad Deutschland GmbH und die Ergo Versicherung arbeiten seit dem 1. Oktober zusammen. Aus der Kooperation geht der exklusiv auf Triumph-Kunden in Deutschland zugeschnittene Versicherungsschutz von Ergo mit dem Namen Tricover hervor. Gleich zwei Versicherungspakete wird es zum Start der Zusammenarbeit geben. „Mobility“ und „Basic“. Zwei Produktvarianten, die die individuellen Bedürfnisse der Kunden bedienen und maßgeschneiderten Versicherungsschutz bieten sollen. Speziell für diese Kooperation wird es außerdem ausgewählte Ergo-Vertriebspartner geben.

Bildergalerie

Die beiden Ergo-Versicherungspakete im Einzelnen: Tricover Basic bietet den Kunden einen preiswerten Basis-Versicherungsschutz, der neben der Motorrad-Haftpflichtversicherung wahlweise auch eine Voll- und Teilkaskoversicherung beinhaltet.

Tricover Mobility bietet darüber hinaus einige Besonderheiten:

• Kommt es innerhalb der ersten zwei Jahre ab Erstzulassung zu einem Totalschaden, erhält der Versicherungsnehmer den Kaufpreis erstattet.

• Halbierung der Selbstbeteiligung im Schadenfall, wenn die Reparatur von einem au-torisierten Triumph-Händler durchgeführt wird.

• Im Schadenfall sind die originale Triumph-Motorradkleidung und ein Motorradhelm bis zu 2.000 Euro versichert.

Egal welche der beiden Versicherungslösungen der Kunde wählt: Mit einem zusätzlichen Abschluss des „großen“ Ergo-Schutzbriefes sichert sich der Motorradkunde auf hohem Niveau ab. Es gilt weltweite Deckung und einen personenbezogenen Versicherungsschutz – unabhängig vom genutzten Fahrzeug/Verkehrsmittel.

(ID:43003691)