Triumph: Ein großer Katzensprung

Redakteur: Sophie Renninger

Seit Anfang Juni 2016 reist die abenteuerlustige Münchnerin Lea Rieck auf ihrer Wildkatze „Cleo“ – einer Tiger 800 XCA – durch die Weltgeschichte und bloggt ihre Erlebnisse.

High Fashion und Highways – auf ihrem Reiseblog zeigt Eva Rieck wie gut die beiden Welten harmonieren.
High Fashion und Highways – auf ihrem Reiseblog zeigt Eva Rieck wie gut die beiden Welten harmonieren.
(Bild: Triumph)

Für ihren persönlichen Abenteuertrip um die Welt musst die 30-jährige Lea Rieck erst einmal viel Ballast abwerfen. Sie hing ihren Job als Redakteurin an den Nagel und kündigte ihre Wohnung. Zumindest für ein Jahr das gewohnte Leben hinter sich lassen, einfach Pause drücken. Mutige Entscheidung!

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Nachdem die Entscheidung es einfach mal zu wagen gefallen, den Wahnsinnstrip wirklich durchzuziehen, kam erst die Qual der Wahl: Welches Bike sollte sie begleiten? Welches Modell ist langstreckentauglich und hat gleichzeitig offroad-Qualitäten? Lea nahm sich viel Vorbereitungszeit und fuhr etliche Testrunden auf „ruppigen Einzylindern und schweren 650ern“ bis sie an eine Triumph 800 XCA geriet, und wie selbst sagt, sich sofort „in die schnurrende Britin verliebte“.

Für ihren „Around-the-World“-Trip hatte Lea hohe Ansprüche an ihr Gefährt, aber die Triumph mit ihrem elastisch und weich laufenden Dreizylindermotor hat es ihr angetan: „Man kann quasi gar nicht im falschen Gang sein. Nie wieder taube Gliedmaßen wegen der Vibration." Für sie ist ihre Tiger 800 das perfekte Reisemotorrad. Sie schwärmt: „Dank der 800 Kubik und 95 PS lassen sich auch längere Etappen problemlos überbrücken, wenn man mal ausnahmsweise nicht die „Scenic Route“ fahren kann um ein bisschen voranzukommen." Praktisch: Auf ihrer geplanten Tour wird die ehemalige Redakteurin zudem von der großzügigen Reichweite dank des 19 Liter fassenden Tiger-Tanks profitieren.

One motorcycle, one woman, one year

Die ersten Etappen-Ziele lauten: Türkei, Georgien, Armenien, Iran, Kirgistan, China, Pakistan, Indien, Nepal, Myanmar und Thailand. Von Bangkok oder Kuala Lumpur aus wechselt die Großkatze samt Besitzerin den Kontinent. Dort erfährt die Tiger 800 XCA den südamerikanischen Kontinent von Chile bis Kolumbien. Über Mittelamerika geht es weiter in den Norden um die Highways der USA unter die Räder zu nehmen. Ein weiterer Flug bringt das Duo laut aktueller Planung nach Marokko, von wo es quasi nur noch ein letzter Katzensprung über die Straße von Gibraltar nach Hause ist.

Wer sich selbst auf virtuelle Weltreise begeben will folgt Leas Spuren auf ihrem Blog got2go oder folgt ihrem visuellem Tagebuch auf Instagram (www.instagram.com/lea_rieck).

(ID:44094663)