Suchen

Triumph: Let’s do it for the Ride

| Redakteur: Lisa Bührer

Triumph-Tridays Mastermind Uli Brée hat ein neues Projekt realisiert, ein Gemeinschaftsprojekt mit Persönlichkeiten aus der Motorrad- und Filmszene. Herausgekommen sind zwei Musik-Clips, die das Lebensgefühl und die Leidenschaft am Motorradfahren wider spiegeln.

Firmen zum Thema

Singer- und Songwriter Jimmy Cornett schrieb und komponierte den Song „Let´s do it for the Ride“.
Singer- und Songwriter Jimmy Cornett schrieb und komponierte den Song „Let´s do it for the Ride“.
(Foto: Triumph Motorrad)

Dank der langen Winter in Österreich sprudeln bei Tridays Mastermind Uli Brée immer wieder neue Ideen. Die Idee zu diesem einzigartigen Musikprojekt entstand Anfang 2014. Es sollte ein Motorrad-Clip sein, der das Lebensgefühl vermittelt, das viele mit dem Motorradfahren verbinden – leidenschaftlich, locker und lässig. Singer-Songwriter und Triumph-Fan, Jimmy Cornett, hat den passenden Song dazu geschrieben und komponiert.

Ende Mai wurde das Gemeinschaftsprojekt auf Sardinien dann in Tat umgesetzt: Namhafte Persönlichkeiten aus Motorrad- und Filmszene sowie zweiradbegeisterte Enthusiasten kamen zusammen und produzierten gleich zwei Musik-Clips, einen für die Frauenund einen für die Männer. Beiden ist jedoch eines gemein: Das besondere Lebensgefühl und die Leidenschaft beim Motorradfahren.

Ihre Premiere hatten die beiden Musik-Clips bei den diesjährigen Tridays, als Jimmy Cornett mit seiner Band „The Deadmen“ den Song live präsentierte. Die harten aber auch ereignisreichen Wochen vor der Präsentation haben sich schließlich gelohnt, die Musik-Clips wurden von den Tridays-Zuschauern mit enthusiastischem Beifall gefeiert.

(ID:42863831)