Suchen

Triumph Motorrad stellt Bilder bei Flickr ein

Der britische Motorradhersteller stellt sämtliche offiziellen Fotos in hoher Auflösung auf das weltweit akzeptierte Web-Portal Flickr.

Firmen zum Thema

Die digitale Revolution geht weiter. Triumph mischt dabei konsequent mit.
Die digitale Revolution geht weiter. Triumph mischt dabei konsequent mit.
( Archiv: Vogel Business Media )

Triumph macht den nächsten Schritt in Richtung digitaler Präsenz und zeigt ab sofort offizielles Bildmaterial auf dem beliebten Web-Portal.

Bei Flickr handelt es sich um ein Web-Portal mit Community-Elementen, auf dem Bilder mit Kommentaren und Notizen platziert und anderen Besuchern zur Verfügung gestellt werden können. Durch das Einstellen der Fotos sollen Kunden automatisch stärker auf die Marke und die Produktpalette aufmerksam gemacht werden: Aus der ganzen Welt erreichen Besucher Triumph-Fotostreams direkt über Flickr, über Suchmaschinen wie z.B. Google sowie über Links auf den eigenen Triumph-Webseiten.

„Die britsiche Marke geht diesen Weg, weil Social-Media-Formate im Internet wie Facebook, Flickr und Co. aus dem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind“, sagt Ulio Bonsels von Triumph Motorrad Deutschland. „Interessenten, Kunden und Journalisten bewegen sich auf diesen Plattformen. Markenfans sprechen über Produkte, Publikationen, Ankündigungen oder Neuigkeiten ihres Unternehmens in Social Media Networks“, so Bonsels.

Triumph veröffentlicht alle frei verfügbaren Fotos ohne Sperrfist (Motorräder, Zubehör, Bekleidung, Events) auf Flickr, diese stehen dort in verschiedenen Größen zum Herunterladen bereit.

Aktuell wird mit dem Hochladen begonnen, die Anzahl der verfügbaren Bilder soll aber im Laufe der Zeit stark zunehmen. Besonders interessant für die Recherche: Nach und nach wird auch die Ahnengalerie mit frühen Hinckley-Triumphs komplettiert. Der Inhalt der Triumph-Bildersammlung wird vom zentralen Marketing in Großbritannien aus verwaltet und gepflegt.

(ID:369926)