Triumph unterstützt den sechsten „Distinguished Gentleman’s Ride“

Redakteur: Vivian Wetschera

Wer Stil beweisen und gleichzeitig einer guten Sache dienen möchte, kann am sechsten „Distinguished Gentleman’s Ride“ teilnehmen. Elegant gekleidete Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer setzen dort gemeinsam ein Zeichen für Männergesundheit.

Firma zum Thema

Motorradfahrerinnen und -fahrer setzen am 24. September 2017, beim sechsten „Distinguished Gentleman’s Ride“, ein Zeichen für Männergesundheit.
Motorradfahrerinnen und -fahrer setzen am 24. September 2017, beim sechsten „Distinguished Gentleman’s Ride“, ein Zeichen für Männergesundheit.
(Bild: Triumph)

Seit 2012 kommen einmal pro Jahr Bikerinnen und Biker aus aller Welt zum „Distinguished Gentleman’s Ride“ (DGR) zusammen. Bei einer gemeinsamen Sternfahrt im eleganten Zwirn haben sie seither über acht Millionen Dollar an Spendengeldern für wichtige Gesundheitsprojekte gesammelt. „In diesem Jahr rechnen wir mit rund 60.000 Teilnehmern in 600 Städten“, sagt Uli Bonsels, Pressesprecher bei Triumph Motorrad Deutschland. „Ziel ist, 2017 eine Spendensumme in Höhe von fünf Millionen Dollar zu erreichen, die unter anderem in den Kampf gegen Prostatakrebs fließen wird.“ Für Triumph ist es laut eigener Angabe Ehrensache, auch in diesem Jahr als Hauptsponsor mit an Bord zu sein.

Bildergalerie

Mitmachen kann jeder, der Spaß daran hat, sich in Schale zu werfen und ein paar gepflegte Runden zu drehen. Am besten geeignet ist dafür das Outfit eines echten Gentlemans, zum Beispiel mit gezwirbeltem Schnurrbart, Tweed-Jacket und Seidenschal. Als Fahrzeuge kommen von Café Racern über Bobber bis hin zu Scramblern oder klassischen Rollern alle Modelle in Frage, die zum Motto des Events passen. Die genauen Teilnahmebedingungen gibt es hier.

Dort findet man auch eine Auflistung der Veranstaltungsorte in Deutschland, Österreich und der ganzen Welt. Wer seine Heimatstadt auf dieser Liste vermisst, kann auf der Seite zudem Infos zur Organisation eines eigenen „Rides“ nachlesen. Besonderes Engagement wird reichlich belohnt: So dürfen sich die drei eifrigsten Spendensammler am Ende des „Distinguished Gentleman’s Ride“ über je ein Motorrad von Triumph freuen. Darüber hinaus winken bereits im Vorfeld Wochenpreise für „Etappensieger“.

Natürlich kann auch ohne persönliche Teilnahme gespendet werden. Außerdem ist es möglich, über die Seite bestimmten Teams oder einzelnen Fahrern unter die Arme zu greifen.

Alle Journalisten, Blogger und weitere Medienschaffende sind beim „Distinguished Gentleman’s Ride“ herzlich willkommen, so Triumph. Diejenigen, die gerade kein passendes Bike zur Verfügung haben, können sich bei teilnehmenden Triumph-Händlern oder aus dem Pressefuhrpark von Triumph Deutschland kostenfrei ein geeignetes Motorrad ausleihen.

(ID:44857745)