Suchen

Triumphs Open Points

| Autor / Redakteur: Stephan Maderner / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

Triumph Deutschland & Österreich bietet an insgesamt acht Standorten in Deutschland und zweien in der Alpenrepublik soliden und kompenten Händlerbetrieben eine Zukunftsperspektive.

Schöne neue Triumph-Welten: In den Showrooms der Marke geht es „very british“ zu.
Schöne neue Triumph-Welten: In den Showrooms der Marke geht es „very british“ zu.
(Foto: Triumph)

Die Marke Triumph zeigt weltweit und hierzulande ein kontinuierliches Wachstum in allen Bereichen. „Mithin bietet der britische Traditionshersteller seinen Händlern eine sichere Existenz mit Perspektive, denn die Rahmenbedingungen sind so günstig wie bei kaum einer anderen Zweirad-Marke“, sagt Darko Pehar, Head of Sales & Dealer Development Triumph Deutschland & Österreich.

Triumph begeht 2012 seinen 110. Geburtstag und stehe so gut da wie nie zuvor, heißt es weiter aus Rosbach: Die stetige positive wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahre ließ den Umsatz der gesamten Triumph-Gruppe im vergangenen Geschäftsjahr um elf Prozent ansteigen, auch der Absatz von Triumph-Maschinen stieg um sieben Prozent. Angesichts der rückläufigen globalen Entwicklung kann diese Entwicklung als Erfolg betrachtet werden. Darko Pehar: „Ursachen dafür sind die clevere Modellpolitik, die mit attraktiven Motorrädern wie der neu eingeführten Reiseenduro Tiger Explorer neue Marktsegmente erobern oder mit der verschärften Variante des Kultbikes Speed Triple R die sportlich Ambitionierten befriedigt. Besonders wichtig ist aber auch die aktive Händlerschaft, die es verstanden hat, die günstigen Rahmenbedingungen – kaum ein anderer Hersteller kann auf eine solch lange Tradition im Motorradbau verweisen – erfolgreich umzusetzen.“

Insbesondere hierzulande erfreuen sich die Triumph-Bikes einer wachsenden Nachfrage: Triumph Motorrad Deutschland und Österreich hat 2011 so viele Motorräder wie noch nie verkauft. Offizielle Sondereditionen in limitierter Stückzahl mit Bezug zur eigenen Geschichte wie die Bonneville Steve-McQueen-Edition werden regelmäßig aufgelegt und sind beliebt. Dazu liegt das Durchschnittsalter der Triumph-Käufer mit Schwerpunkt zwischen 33 und 44 Jahren deutlich unter dem Marktdurchschnitt, was für die Zukunft ein großes und beständig wachsendes Käuferpotenzial verspricht. Zur Stärkung des Markenimage, der Marktdurchdringung und auch des Umsatzes trägt die besondere Bekleidung bei, die sich durch Hochwertigkeit und einen eigenständigen Charakter auszeichnet.

Zur weiteren Optimierung des Triumph-Vertriebsnetzes bieten Christian Vossen, Junior Dealer Development Manager Deutschland & Österreich und Darko Pehar aktiven Händlern eine zukunftsorientierte Existenz in den Regionen

- München/Süd,

- Ingolstadt,

- Wuppertal,

- Darmstadt,

- Wetzlar/Gießen,

- Koblenz/Limburg,

- Fulda/Bad Hersfeld,

- Ludwigsburg,

- in Österreich im Burgenland und in Vorarlberg.

Wer sich für einen Händlerstandort interessiert, erreicht Darko Pehar per E-Mail unter darko.pehar@triumph.co.uk oder am Telefon unter 06003/8290964, Christian Vossen kann man per E-Mail unter christian.vossen@triumph.co.uk oder am Telefon unter 06003/8290924 kontaktieren.

(ID:33313870)