Suchen

Umfrage: Zustimmung zur Pkw-Maut sinkt

| Autor / Redakteur: dpa / Gerd Steiler

Laut einer Umfrage sprechen sich derzeit noch 46 Prozent der Teilnehmer für die Einführung einer „kostenneutralen“ Pkw-Maut aus. Im November 2013 waren es noch 59 Prozent.

Firma zum Thema

(Bild: VBM-Archiv)

Die Zustimmung der Deutschen zur Einführung einer Pkw-Maut sinkt. Nur noch 46 Prozent der Befragten sprachen sich in einer Umfrage für den neuen ARD-„Deutschlandtrend“ in dieser Woche für die Pläne von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) aus. Die sehen eine Pkw-Maut mit finanziellem Ausgleich über die Kfz-Steuer für deutsche Autofahrer vor. Im November 2013 hatten noch 59 Prozent der Deutschen die Einführung einer solchen Maut befürwortet.

49 Prozent der Befragten lehnen jetzt eine Pkw-Maut ab. 62 Prozent glauben inzwischen auch trotz anders lautender Beteuerungen des Verkehrsministeriums, dass eine solche Maut zu finanziellen Mehrbelastungen führen wird. Die Meinungsforscher hatten am Montag und Dienstag 1.003 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger per Telefon-Interview befragt.

„Die kleinkarierten Diskussionen und gezielten Desinformationen der letzten Wochen haben dem Gesamtprojekt sicher geschadet“, kommentierte CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer die Stimmungslage. Die Maut werde aber auf jeden Fall eingeführt.

(ID:42867403)