UPDATE Motorradtour 2014: Sauber Sepp im Land des wilden Teers

Das Erzgebirge und das böhmische Bäderdreieck war vom 24. bis 27. Juli fest in Bikerhand

| Redakteur: Stephan Maderner

Kurvenräuber im Erzgebirge: die »bike und business«- und »kfz-betrieb«-Motorradtour 2014.
Kurvenräuber im Erzgebirge: die »bike und business«- und »kfz-betrieb«-Motorradtour 2014. (Foto: Rosenow)

Jetzt mit allen Stories und Bildergalerien der zehn Gruppen! Reportage von der 9. Motorradtour von »bike und business« und »kfz-betrieb«.

Auf geht’s zur Verfolgungsjagd: 15 Meter vor mir rast der Sommerrodel in der nach oben offenen stählernen Wanne nach unten. Mein Schlitten nimmt Fahrt auf. Rechts, links, rechts und dann in die Steilkurve; und immer schön nach vorne beugen. Herrlich, eine Fahrphysik fast wie beim Motorradfahren. Der Verfolgerfuchs verringert seinen Abstand zum vorausfahrenden Hasen. Meter um Meter. Noch zwei, drei herrliche Schikanen. Das Tempo steigert sich. Zum Schluss die Panoramakurve, nochmal den Schwung aus der letzten Achterkurve mitnehmen und der Vorsprung ist perdu.

Wie Gruppe 10 die Berggeister im Erzgebirge und Tschechien bändigte, lesen Sie hier.

Failalarm auf Youtube

Krachbummwumms – als der Autor dieser Zeilen am Ende der Rennrodelbahn (fast ungebremst) in seinen Vordermann hineinrauscht, hat die diesjährige Motorradtour ihren krönenden Abschluss erreicht. Denn kein anderer als Rukka-Deutschland-Chef Matthias Kroner war das Opfer der mit laufender Gopro-Kamera behelmten Pistensau, die aus lauter Spaß wohl einfach vergessen hatte, am Ende der Rennbahn den Bremshebel zu ziehen! Eine rasende Abfahrt zuvor hatte der Boss der Motorrad-Edelklamotten bereits viel Körpereinsatz im Rennrodel gezeigt und war mit einem blutenden Unterarm aus dem Schlitten gestiegen. Doch der Hamburger hat bewiesen, dass er Spaß am laufenden Band versteht, auch und gerade wenn er dabei mit Smartphones und anderen Kameras für „Best of Failalarm“ auf Youtube gefilmt wird. Ein echter Marketingprofi und Kämpfer für seine Marke!

Attraktives Rahmenprogramm

Mit viel Spaß und überschwänglicher Freude stürzten sich aber auch viele der anderen 104 Teilnehmer der diesjährigen Motorradtour am Samstagabend in den neun Steilkurven und sechs Bögen umfassenden 550 Meter langen Parcours. Die 38,5 Meter Höhenunterschied mit einer durchschnittlichen Neigung von rund 7 Prozent garantierten für jede Menge Hangabtrieb und dafür, dass mancher die Gesetze der Fahrphysik auf den Kopf stellen wollte.

Wer regelmäßig die B2B-Motorradtouren der Auto- und Motorradfraktion von Vogel Business Media begleitet, weiß, dass die Organisatoren neben dem Motorradfahren und dem Business-Input sich auch immer sehr viele Mühe geben, ein attraktives Begleitprogramm auf die Beine zu stellen: Mittelalterliche Stadtführungen waren darunter, Wein- und Bierproben, Burgvisiten oder Churrasco-Grillen. Und so wird dieses Jahr nach zwei absolvierten Ausfahrten das samstägliche Rennrodeln mit den kleinen Kollateralschäden am Rande vielen in bester Erinnerung bleiben.

Wie Gruppe 8 die Berggeister im Erzgebirge und Tschechien bändigte, lesen Sie hier.

Bikeparty, die neunte

Die neunte Motorradtour der beiden Fachmagazine »kfz-betrieb« und »bike und business« war nicht nur wegen Matthias Kroner als Crashtest-Dummy ein herausragendes Event. Die Organisatoren hatten diesmal ein Bikerevier ausgesucht, das nicht nur mit einem grandiosen Panorama entlang des Erzgebirgskamms mit geschmeidig zu fahrenden Kurven und malerischen Ortsdurchfahrten an Bächen entlang und vorbei an Staumauern lockte, sondern mit dem Kurort Oberwiesenthal, einem exzellenten Skischanzen- und Winterparadies, auch eine ganz besondere Location bot. Vom 24. bis 27. Juli haben die Biker die auf 914 Metern über dem Meeresspiegel liegende „höchste Stadt Deutschlands“ im Sturm erobert. Leute, ihr braucht nicht zu googeln. Das habe ich längst für euch getan. Feldberg-Ort (1.277 Meter) im Schwarzwald ist eine „Ortschaft“, Gerstruben auf 1.155 Metern ist ein „Dorf“ und Balderschwang auf 1.044 Metern ist eine „Gemeinde“. Ergo gebührt Oberwiesenthal die Ehre, Deutschlands höchstgelegene Stadt zu sein.

Wie Gruppe 2 die Berggeister im Erzgebirge und Tschechien bändigte, lesen Sie hier.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42848476 / Handel)