Die Frankfurter Jungmeister 2017

Insgesamt 40 Meisterbriefe ausgeteilt

| Autor: Stephan Maderner

Die glorreichen 40 Jungmeister der Bundesfachschule Zweiradtechnik in Frankfurt am Main nahmen am 1. April 2017 ihre Meisterbriefe in Empfang.
Die glorreichen 40 Jungmeister der Bundesfachschule Zweiradtechnik in Frankfurt am Main nahmen am 1. April 2017 ihre Meisterbriefe in Empfang. (Bild: HWK Frankfurt-Rhein-Main/Felix Wachendörfer)

Stimmungsvoll und professionell organisiert von der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main ging am 1. April die Meisterfeier 2017 der Bundesfachschule Zweiradtechnik Frankfurt am Main im Hotel Maritim über die Bühne.

„Sie sind der Motor der deutschen Wirtschaft. Wir brauchen Menschen wie Sie im Handwerk, Sie sind die Zukunft“, rief Bernd Ehinger, Präsident der HWK Frankfurt-Rhein-Main den 40 frischgebackenen Zweiradmechaniker-Meistern der Fachrichtungen Motorrad und Fahrrad entgegen. Sie hatten sich auf Einladung der Handwerkskammer im Frankfurter Maritim-Hotel am ersten Samstag im April versammelt. Mit von der Partie waren auch deren Familienmitglieder und Freunde.

Als Ehrengäste waren u.a. Bundesinnungsmeister Frank Döring und Ehren-BIM Ernst Brehm anwesend. Die beiden Verbandsvertreter halfen beim Austeilen der Meisterbriefe mit, ebenso wie Claudia Dillenburger, Leiterin der Bundesfachschule.

Der HWK-Präsident lobte in seiner Laudatio ausdrücklich die Leistungen der Jungmeister, die sich in dieser unseren Zeit schnelllebiger Technik mit Themen wie Elektromobilität, ABS, Telefonieren auf dem Motorrad etc. behauptet hätten. „Technische Weiterbildung“ sei – trotz der gerade absolvierten Meisterprüfung – ab sofort und lebenslang Pflicht! Ehinger forderte die Jungmeister außerdem auf, sich für ihren Berufsstand zu engagieren. „Sie haben die Reife, dies zu tun – und die Branche erwartet dies von Ihnen“,

Die drei Besten im Fachbereich Motorradtechnik waren Joshua Dosch (Wertheim), Florian Menge (Frankfurt am Main) und Thomas Kämpfer (Netphen). Sie erhielten von Econ Werkstattausrüstung als 1. Preis einen gefüllten Werkstattwagen S 8, als 2. Preis eine gefüllte Aufsatzbox und als 3. Preis einen Nuss- und Bitsatz der Marke Sonic geschenkt. Die Preise überreichten Geschäftsführer Axel Gros und Kurt Peil.

Die drei Besten im Fachbereich Fahrradtechnik waren Lana Creutziger (Marburg), Christian Bach (Spiesen-Elversberg) und Sven Gardoll (Hannover). Auch sie erhielten fachgruppenspezifische Preise. Anschließend wurde bei hessischem Spezialitäten-Buffet und mit Live-Band ausgiebig gefeiert.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44620579 / Verband)