Suchen

Victory startet bei der Tourist Trophy auf der Isle of Man Große Premiere für die Motorradhersteller

| Redakteur: Maxim Braun

Bei der diesjährigen Tourist Trophy bringt Victory in der Klasse für Elektro-Motorräder zwei Prototypen mit den TT-Experten William Dunlop und Lee Johnston an den Start.

Firmen zum Thema

Victorys E-Bike-Prototyp soll seine Vorteile im Rennen ausspielen.
Victorys E-Bike-Prototyp soll seine Vorteile im Rennen ausspielen.
(Foto: Charles Lee)

Nicht einmal mehr einen Monat dauert es, dann findet auf der Isle of Man vor Irland wieder die Tourist Trophy statt. Sie gilt als das älteste und sogleich gefährlichste Motorradrennen der Welt. 1907 fand sie zum ersten Mal statt. Auch dieses Jahr werden wieder Racing-Fans von überall her zusammenkommen, um das Spektakel live mitzuerleben.

Niemand Geringeres als die Profi-Racer „General Lee“ Johnston und William Dunlop, Sohn der weltbekannten Dunlop Rennfahrer-Dynastie, werden im Sattel sitzen, wenn Victory am 10. Juni 2015 auf der Isle of Man gleich zwei Premieren feiert: den ersten Renneinsatz in Europa und die erste Teilnahme an einem Rennen für E-Motorräder überhaupt.

Die Victory Prototypen, auf denen die beiden TT-erfahrenen Briten an den Start um die SES TT Zero Challenge gehen, werden von rennerprobten Parker GVM Permanentmagnet-Elektromotoren angetrieben. Diese wurden in den USA ausgiebigen Testfahrten hinsichtlich der Elektronik und des Fahrwerks unterzogen. Die TT Zero Challenge wird seit 2009 im Rahmen der legendären Tourist Trophy ausgetragen. Auf dem traditionellen „Snaefell Mountain Course“ messen sich hier die Elektromotorräder im Rennen. Die TT Rennwoche findet seit mehr als 100 Jahren auf der Insel in der Irischen See statt und zählte viele Jahre zur Motorrad-Weltmeisterschaft.

Die Fahrer zeigen sich begeistert von der Herausforderung. Lee Johnston freut sich: „Es ist faszinierend, an der Entwicklung einer so zukunftsweisenden Technologie beteiligt zu sein.“ Und William Dunlop ist überzeugt: „Die TT ist einer der härtesten Tests, die man sich für ein Rennmotorrad vorstellen kann. Der Elektro-Antrieb könnte hier seine Vorteile ausspielen.“

Auch Victory General Manager Rod Krois sieht in dem TT-Einsatz einen Meilenstein für Victory: „Wir haben starke Fahrer und starke Partner. Parker ist einer der weltweit führenden Anbieter von Elektroantrieben und elektronischen Steuerungen, wir haben die nötige Erfahrung mit der Motorrad-Technik. Gemeinsam können wir Geschichte schreiben und das Elektro-Motorrad einen großen Schritt voranbringen.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43386275)