Suchen

Vintage Electric „Outlaw“

| Autor / Redakteur: Max Friedhoff/SP-X / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

Wenn ein Spezialist für E-Bikes und einer der coolsten Porsche-Tuner sich zusammentun, kommt manchmal so etwas schickes dabei heraus wie das E-Bike „Outlaw“ von Vintage Electric.

Vintage Electric baut nun 50 Exemplare des „Outlaw“-E-Bikes.
Vintage Electric baut nun 50 Exemplare des „Outlaw“-E-Bikes.
(Bild: Vintage Electric)

Rod Emory und seine Firma Emory Motorsports sind bekannt für wilde „Outlaw“-Umbauten wertvoller Porsche-Modelle, die danach zwar perfekte Landstraßen-Biester aber auch weit weg vom Originalzustand sind. Der „Outlaw“-Stil bezeichnet in der Szene solche Modifikationen, die eigentlich jeder Regel bei einer originalgetreuen Oldtimer-Restaurierung widersprechen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Die Fahrrad-Manufaktur Vintage Electric, die sich besonders auf E-Bikes spezialisiert hat, geht nun eine Kooperation mit Emory Motorsports ein und baut 50 Räder mit dem Namen „Outlaw“. Die Elektro-Fahrräder werden in Kalifornien handgefertigt und bestehen unter anderem aus Flugzeug-Aluminium. Ein Radnabenmotor beschleunigt den „Outlaw“ auf bis zu 58 km/h. Die Reichweite liegt bei 56 Kilometer. Details, die das Bike nah an die Kreationen von Emory Motorsports heranrückt, sind zum Beispiel die Lackierung in Carrera-Silber oder der Scheinwerfer mit Schutzgitter im Stil alter Le-Mans-Rennwagen.

Der coole Look und die moderne Technik haben allerdings auch ihren Preis: 6.995 Dollar, also umgerechnet rund 6.250 Euro, rufen die Amerikaner für das Fahrrad auf.

(ID:44759040)