Suchen

Wenn Frauen ihre Muskeln spielen lassen

Autor / Redakteur: Stephan Maderner / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

Bereits zum dritten Mal verleihen 2017 »bike und business« und „Fembike.de“ den Award „Bike Woman of the year“ – Synergieeffekte gibt es dieses Jahr mit dem Berliner Start-up Edition F. Die digitale Community-Plattform setzt sich ebenfalls für starke Frauen in Gesellschaft und Wirtschaft ein.

»bike und business«/„Fembike.de“ suchen starke Frauen, Edition F sucht sie auch.
»bike und business«/„Fembike.de“ suchen starke Frauen, Edition F sucht sie auch.
(Bild: Edition F/Nora Tabel)

Starke Frauen aufgemerkt: Der Startschuss für den Award Bike Woman of the year ist gefallen. Bereits zum dritten Mal zeichnen 2017 die Fachmedienmarke »bike und business« und Fembike.de, das Portal für die intelligente Bikerin, die Powerfrauen der Motorradbranche aus. Gesucht werden Frauen, die haupt- oder nebenberuflich im motorisierten Zweiradbusiness unterwegs sind.

Im Fokus der Bewertung stehen die Persönlichkeit, die individuellen Akzente im Motorradgeschäft, ihre Vernetzung in der professionellen Motorrad-Community, ihr Social-Media-Wirken sowie der Einklang von Beruf und Familie.

Holen Sie sich die Bewerbungsunterlagen, werfen Ihren Hut ins Rennen und überzeugen die Jury mit Ihren Argumenten. Die Preisverleihung findet am 23. November 2017 im Rahmen der Fachtagung »bike und business« statt.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Vogel Ventures und die Edition F

Starke Frauen und Männer, die die Rolle der Frauen in Gesellschaft und Wirtschaft stärken, sind auch das Thema von Edition F, dem digitalen Zuhause für starke Frauen. Frauen, die ihre Karriere im Blick haben, denen Selbstverwirklichung wichtig ist und die Lust auf Neues haben – auf Inspiration, neue Menschen, Themen und Ideen. Das Berliner Start-up wurde 2014 von Susann Hoffmann und Nora-Vanessa Wohlert gegründet und erreicht monatlich 600.000 Unique User. Vogel Ventures, eine Tochter von Vogel Business Media, dem Verlag, in dem auch »bike und business« erscheint, ist an Edition F beteiligt.

Wagniskapital einsammeln

Seit Ende März läuft unter www.femalefutureforce.com eines der größten Crowdfundings in Deutschlands. Edition F will 10.000 Frauen mit dem digitalen Coaching-Programm Female Future Force Academy stärker machen und eine Million Euro auf Startnext von der Crowd einsammeln.

52 Top-Experten und Coaches wie beispielsweise der Verhandlungs-Experte Matthias Schranner, die ehemalige ProSiebenSat.1 Personalvorständin Heidi Stopper, TLGG-Chef Christoph Bornschein, Premium-Gründerin Anita Tillmann, Isabelle Sonnenfeld, Leiterin des Google News Labs, WiWo-Chefredakteurin Miriam Meckel, Bloggerin Jessie Weiss von Journelles und der frühere Telekom-Personalvorstand Thomas Sattelberger coachen Frauen über 52 Wochen in insgesamt zwölf Themenschwerpunkten. Für 99 Euro können Frauen – und auch Männer – an der Academy teilnehmen. 10 Prozent der Erlöse fließen dabei in ein Stipendium, das die Academy auch für benachteiligte Frauen möglich macht.

Wissen ist Macht

„Mit der Female Future Force Academy empowern wir Frauen mit Wissen, das sonst nur Top-Managern vorbehalten ist. Wir machen aus dem Lippenbekenntnis gleiche Chancen ein echtes Angebot und unterstützen Frauen, über sich hinauszuwachsen und ihre beruflichen und persönlichen Ziele zu erreichen,” sagt Susann Hoffmann, eine der beiden Gründerinnen von Edition F.

Wenn Mönche über ihr Leben berichten

Das Coaching umfasst Themen wie Rhetorik und Präsentationstraining, Leadership, Digitalkompetenzen, Storytelling, Kreativitätsmanagement und Netzwerken. Erweitern Sie Ihren Horizont mit außergewöhnlichen Persönlichkeiten wie ein Artificial Intelligence Forscher oder ein Mönch, die über ihr Leben und ihre Erfahrungen berichten. Dabei kommen die Coaches und Persönlichkeiten digital nach Hause: im Video, per Podcast oder Interview und mit Work Sheets, Fragebögen der Selbstreflektionsaufgaben geben. Zusätzlich sind online und offline Live-Sessions geplant: Es wird Interviews, Frage-und-Antworten-Runden und Webinare geben, die die Frauenpower-der-Zukunft-Community live zusammenbringen sollen.

Wäre doch gelacht, wenn »bike und business«, die Nummer eins der »Motorrad-Community“, nicht die eine oder andere ambitionierte Edition-F-Motorradfahrerin mit Businesshintergrund für die „Bike Woman of the year“-Kampagne begeistern könnte.

(ID:44645843)