Suchen

Werkstattmesse stiehlt Weselsky die Show

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (Kalenderwoche 22/2015/II). Ein aktuelles Stimmungsbarometer aus Handel und Industrie rund um Motorrad, Roller und Quad/ATV – ein Radar, das Branchentrends von morgen auf dem Schirm hat.

Firma zum Thema

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin. Da dieser in Urlaub weilt, tut dies diesmal sein Kollege Jan Rosenow für ihn.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin. Da dieser in Urlaub weilt, tut dies diesmal sein Kollege Jan Rosenow für ihn.
(Foto: Ducati/Collage: Elisabeth Haselmann)

Würzburg, den 29. Mai 2015 – Da sich Klaus Weselsky gerade ernsthaft in Schlichtungsgesprächen mit den Personalmanagern der Deutschen Bahn AG befindet, sitze ich gerade, wenn Sie diesen Newsletter in Ihr elektronisches Postfach bekommen, an Bord des ICE 784 von Würzburg nach Hamburg. Dort lasse ich im Wagen 26, Platz 82 am Fenster (wenn Sie im selben Zug unterwegs sein sollten und mich treffen wollen, ich freue mich) und lasse die wunderschönen deutschen Mittelgebirgslandschaften an mir vorbeifliegen.

Ich bin auf dem Weg zur großen Transtech-Messe von Matthies, die alle zwei Jahre in den Hamburger Messehallen stattfindet (29. bis 31. Mai, 9 bis 18 Uhr). Dort treffe ich Stefan Onken, Leiter Motorrad bei Matthies, der mir die neuesten Produkte und Dienstleistungen aus dem Bereich der Motorradteile näherbringen möchte. Ein lohnendes Ziel nicht nur für den »bike und business«-Redakteur sondern für alle (Zweirad)-Werkstätten. Das Programm sucht seinesgleichen und kann sich - wie immer - sehen lassen: Riesige Ausstellung mit den allerneuesten Produkten rund um die Werkstatt, dazu 30-minütige Kurzvorträge mit praxisnahen Themen. Zum Beispiel: „Start-Stop-Batterien. Batteriewechsel, eine anspruchsvolle Aufgabe“, „Internet.Website. Leute von heute suchen bei Google“, „E-Mail-Rechnung. Schrankfertig“, „Henry jr. Die Werkstatt-Management-Software“, „Vernetzte Werkstatt. So sparen Sie 13 Minuten bei der AU“. Für Essen und Getränke ist gesorgt, jeder Messebesucher kann kostenlos an einer Hafenrundfahrt teilnehmen und bekommt eine JMP-LED-Taschenlampe geschenkt. „Lernen, investieren, werben. Das sind mehr denn je die Bausteine des Werkstatt-Erfolgs“, sagt Hans-Jürgen Matthies. Und zu jedem dieser Bausteine hat die Transtech15 eine Menge zu bieten. Lassen Sie sich die Werkstatt-Show im Norden nicht entgehen

(ID:43430035)

Über den Autor