Suchen

Wertschätzung für Händlerpartner

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (KW 50/II), Folge 742: Wenn Händler in diesen herausfordernden Zeiten in neue Werkstätten und Showrooms investieren ist das an sich schon eine lobenswerte und anerkennende Sache. Auf der Eröffnungsparty...

Firmen zum Thema

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
(Bild: Vogel Communications Group)

...tummeln sich dann in der Regel die ortsbekannten Honoratioren – der Bürgermeister, der Sparkassen- oder Volksbankdirektor, der Architekt, der Baulöwe, der oder die verantwortlichen Gebietsleiter der Motorradhersteller, ein paar Außendienstler der wichtigsten Zubehörmarken oder Servicedienstleister, zahlungskräftige Kunden. Es werden ein paar warme Worte gesprochen, der Inhaber bedankt sich bei seinen Gästen und dann werden mehr oder minder opulent Schnittchen gereicht und die Gläser erhoben. Der Lokalreporter notiert sich ein paar Fakten in seinen Block und schießt ein paar Fotos für seinen Dreizeiler in der Tageszeitung. Der Abend nimmt mit mehr oder minder angeregten Benzingesprächen seinen Lauf. Alle sind happy, die Erwartungen wurden weitestgehend erfüllt und jeder geht mehr oder minder gesättigt und vom Durst des Feierabends befreit entspannt und unaufgeregt wieder nach Hause. So weit so gut.

Dass es auch eine Spur anders geht und ein solch' wichtiges Event für den Händler ein unvergessliches Erlebnis werden kann, zeigt die Neueröffnung von Ducati Ingolstadt am Nikolaustag vergangenen Freitag. Harald Thiem und sein Team waren angetreten, ihren neuen Ducati Flagship-Store im Ingo-Park südlich von Ingolstadt zu eröffnen (siehe unseren Bericht im Newsletter).

Ein wichtiger Standort für die italienische Edelmarke, fürwahr. Unweit der Audi-Zentrale, seit 2012 die Mutter der Ducati Motor Holding, wo viele gut bezahlte Mitarbeiter werkeln, lässt es sich gut Motorräder verkaufen. Jede Menge Car Guys mit Benzin im Blut. Audianer, ausgestattet mit Berechtigungsscheinen für den Mitarbeiterrabatt. Kein Wunder, dass sich zur Eröffnung dieses wunderschönen, zweistöckigen Ducati Flagship Stores Prominenz aus Borgio Panigale angesagt hatte. Star der Eröffnungsveranstaltung war MotoGP-Vizeweltmeister Andrea Dovizioso, der zusammen mit Claudio Domenicali, CEO Ducati Motor Holding und Francesco Milicia, Vice-President Global Sales and After Sales Ducati Motor Holding, aus Bologna anreiste und den Fans für eine Autogrammsession zur Verfügung stand. Neben dem Ducati Top-Management waren Vertreter des Vorstands der Audi AG, zahlreiche VIPs, Investoren, enge Freunde der Marke und eine Delegation von Ducati Motor Deutschland vor Ort, allen voran Marco Biondi. Neben der Lokalpresse waren in Ingolstadt auch die Vertreter der überregionalen Motorradpresse wie PS oder Süddeutsche Zeitung geladen und natürlich auch »bike und business«. Die 350 Gäste feierten in ausgelassener Stimmung die Eröffnung von Ducati Ingolstadt und sorgten für ein rauschendes Fest, geeignet sich in den Hirnwindungen der Gäste nachhaltig zu verankern.

Der Inhaber Harald Thiem, seit über zwanzig Jahren fest im Motorradhandelsbusiness verwurzelt, lobte die Wertschätzung seitens des Ducati-Top-Managements, die ihm bei der Eröffnung seines Ladens zuteil wurde. „Da ist man sofort Teil der Ducati-Familie und stolz darauf, dazuzugehören“, sagt er. „Ich kenne so etwas von keinem anderen Importeur. Punkt.“

Na ja, das würde ich so jetzt nicht behaupten wollen. Auch andere Marken lassen sich bei Eröffnungsfeierlichkeiten nicht lumpen. Bestimmt können Sie mir von ähnlichen Events aus Ihren Markenwelten berichten. Doch im Fall von Ducati Ingolstadt war und ist der Standort in der Nähe der Audi-Zentrale für Ducati so exponiert und wichtig, dass man da schon mal einen Flieger aus Bologna klar machen konnte. Und für die Audi-VIPs war es ja auch nur einen Katzensprung zur Party.

Einen super Job gemacht haben definitiv Ducati Motor Deutschland-Chef Marco Biondi und dessen PR-Mann Robert Glück. Sie wissen, was sie ihren Händlerpartnern schuldig sind. Auch unser frisch gekürter „Motorradhändler des Jahres“, Zweirad Trinkner aus Löchgau, weiß ein Lied davon zu singen. Nur wenige Tage nach seinem Sieg am 20. November bekam Achim Trinkner überraschend Gratulationsbesuch aus Köln. Inklusive Selfie von Urkunde und Trophäe mit einem strahlenden Marco Biondi und einem stolzen Händler...

(ID:46289128)

Über den Autor