Suchen

World Ducati Week 2018 bricht alle Rekorde

| Redakteur: Viktoria Hahn

Die 10. Ausgabe der World Ducati Week endete mit einer Rekordbeteiligung. Zehntausende Motorradfahrer aus aller Welt trafen sich vom 20. bis 22. Juli auf dem Misano World Circuit um ihre Begeisterung für die Marke zu feiern und zu teilen.

Firma zum Thema

Am Samstagabend sorgte die Musik von Radio Deejay und der Band Street Clerks für einen unterhaltsamen Abend auf der Piazzale Roma in Riccione.
Am Samstagabend sorgte die Musik von Radio Deejay und der Band Street Clerks für einen unterhaltsamen Abend auf der Piazzale Roma in Riccione.
(Bild: Ducati)

Eine unglaubliche Anzahl von Menschen und viele Motorräder machten dieses einzigartige Fest noch größer. In drei Tagen kamen 91.596 Teilnehmer an die adriatische Riviera und übertrafen damit den bisherigen Rekord von 81.000 Teilnehmern aus dem Jahr 2016 um 13 Prozent.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

In sieben Tagen um die halbe Welt

Die Biker reisten aus fünf Kontinenten und 73 Länder an. Während über die Hälfte der Fahrer Italiener waren, zeugten die restlichen internationalen Ducati-Fans von der Beliebtheit der Marke auf der ganzen Welt. Besonders hervorzuheben sind Ken Lu und Lv Fei, die mit ihren Multistrada 1200 Enduro in nur sieben Tagen von Xinjiang (China) nach Bologna fuhren. Die Reise durch die Kontinente war ein außergewöhnliches Unterfangen, bei dem sie 7.575 Kilometer hinter sich brachten.

Drei Tage voller Action

Viele Aktivitäten machten die drei Tage zu einem einzigartigen Event. Treffen und Autogrammstunden mit Ducati Rennfahrern, Fahrkurse und Testfahrten mit neuen Motorrädern, Taxifahrten auf der Rennstrecke mit leistungsstarken Lamborghini, Audi und Seat Fahrzeugen, technische Schulungen an der Ducati Universität und Stuntshows fanden statt. Zudem bestand die Möglichkeit selbst Runden mit dem eigenen Motorrad auf der Strecke zu drehen. Viele Themenbereiche, darunter das farbenfrohe „Land of Joy“ der Ducati Scrambler Welt, das Monster Village (zur Feier des 25-jährigen Jubiläum des legendären Motorrads), ein der Panigale gewidmeter Bereich und die Multistrada Experience mit Carlin Dunne's Multistrada 1260 Pikes Peak, dem Sieger-Motorrad des Pikes Peak diesjährigen Rennens, wurden präsentiert. Der exklusive „Vorschauraum“, der extra für die Teilnehmer aufgebaut wurde, stieß ebenfalls auf großes Interesse und gab den Besuchern einen Ausblick auf eines der neuen Ducati Modelle für 2019.

Race of Champions

Einer der spannendsten Momente dieser Ausgabe der World Ducati Week fand am Samstag, den 21. Juli um 13 Uhr statt, als das „Race of Champions“ begann, dem ein spektakulärer Überflug des Kunstflugteams Frecce Tricolori vorausging. Die Teilnehmer waren zwölf Ducati MotoGP- und SBK-Champions, die mit speziell vorbereiteten und lackierten Panigale V4 S antraten. Ein echtes Rennen, das von Michele Pirro gewonnen wurde. Ducati hatte auch beschlossen, den Fans auf der ganzen Welt die Möglichkeit zu geben, die 13 Panigale V4 S Bikes vom „Race of Champions“ über eine öffentliche Auktion bei eBay zu erwerben. Ein Traum, der für die Fans ab 18 Uhr des vergangenen Samstags Wirklichkeit wurde und erst am Samstag, den 28. Juli um 18 Uhr endet.

Sound of Passion

Am Samstagabend sorgte die Musik von Radio Deejay und der Band Street Clerks für einen unterhaltsamen Abend auf der Piazzale Roma in Riccione. Claudio Domenicali und die Ducati Stars begrüßten alle Ducatisti und erhielten ihrerseits Anerkennung und Wertschätzung vom großen Publikum. Die Bühne wurde dann Nina Zilli und ihrer Musik überlassen.

Alle Ducati Mitarbeiter waren aktiv an der Planung des Großevents beteiligt und 250 von ihnen, darunter Manager, Ingenieure, Techniker und Angestellte, als Teil des Organisationspersonals im Einsatz. Ducati konnte auf die Zusammenarbeit der Gemeinden Misano, Rimini, Cattolica und Riccione sowie der Regierung der Republik San Marino zählen, die die Abendveranstaltungen organisierten und unterstützten.

(ID:45414161)