Suchen

Wunderlich: „POsitives“ für die XR

| Redakteur: Judith Leiterer

Gute Nachrichten für alle Fahrer der BMW S 1000 XR, denen beim Fahren der Hintern schmerzt: Eine neue Sitzbank von Wunderlich soll jetzt für mehr Fahrkomfort sorgen. Denn laut dem Zubehör-Spezialisten führt die Neigung der originalen Sitzbankoberfläche bei vielen Fahrern zu einer falschen Beckenhaltung.

Wunderlichs neues Sitzmöbel für die BMW S 1000 XR ist durchdacht konstruiert.
Wunderlichs neues Sitzmöbel für die BMW S 1000 XR ist durchdacht konstruiert.
(Bild: Wunderlich GmbH)

Die BMW S 1000 XR gilt gemeinhin als Synthese aus Sport, Touring und Adventure. Dem Touring-Aspekt trägt Motorradzubehör-Spezialist Wunderlich unter anderem mit seiner neuen langstreckentauglichen Sitzbank für das Crossover-Bike Rechnung.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Wunderlichs neues Sitzmöbel ist durchdacht konstruiert. Der Schaumstoffkern überzeugt mit einer überarbeiteten Kontur inklusive angenehmer Hohlkehle. Die Sitzposition wird ergonomisch sinnvoll unterstützt, das Steißbein entlastet und das Gewicht auf das gesamte Gesäß verteilt. Optional ist die zweiteilige Gel-Einlage für Fahrer und Sozius. Alle Komponenten sind „Made in Germany“.

Die Ergo-Sitzbank für die S 1000 XR gibt es in drei Varianten: In Serien-Sitzhöhe ohne Gel-Einlage für 349 Euro, als hohe Sitzbank ohne Gel-Einlage für 399 Euro sowie mit Gel-Einlage in Serien-Sitzhöhe für 599 Euro. Mit der um 25 Millimeter höheren Version kommen die Sinziger vor allem groß gewachsenen Fahrern entgegen, dem größeren Kniewinkel sei Dank.

Erhältlich ist der Sitz im einfachen und preisgünstigen Austausch-Verfahren: Da Wunderlich für diese Sitzbank auf die hochwertige und komplexe Original-Sitzbankschale der XR vertraut, erhält man mit der gelieferten Ergo-Sitzbank einen Retourenschein zur kostenlosen Rücksendung der Alt-Sitzbank innerhalb von 14 Tagen. Für die alte Sitzbank werden 250 Euro erstattet.

(ID:44259076)