Yamaha: Der neue X-Max 125

Yamaha X-Max 125 für 2018

| Redakteur: Judith Leiterer

Für 2018 präsentiert Yamaha den X-Max 125 in einer neuen, überarbeiteten Version.
Für 2018 präsentiert Yamaha den X-Max 125 in einer neuen, überarbeiteten Version. (Bild: Yamaha)

Für 2018 präsentiert Yamaha den X-Max 125 in einer neuen, überarbeiteten Version. Seit seiner Vorstellung im Jahr 2006 haben sich mehr als 140.000 Käufer für den Sportroller entschieden. Das Design und die Fertigung basieren auf der Max-Familie.

Der neue X-Max 125 richtet sich vor allem an Pendler. Er ist laut Yamaha stylisch, bequem und sparsam und kann mit dem Führerschein der Klasse A1 gefahren werden, bzw. mit dem alten Führerschein Klasse 3. Benutzerfreundlich sollen ihn unter anderem ein optionales Smart Key-System für die schlüssellose Zündung und das beleuchtete Helmfach machen, das groß genug für zwei Vollvisierhelme ist.

Dynamisches Design

Für 2018 erhielt das dynamische Design des X-Max 125 einen Feinschliff. Inspirationen dazu lieferten die aktuellen Versionen vom X-Max 300 und 400. Der LED-Doppelscheinwerfer und die LED-Positionslampen dominieren den sportiven Look der Frontansicht. Die boomerangförmigen Seitenteile und die LED-Rücklichteinheit runden dieses Erscheinungsbild ab.

Neue Traktionskontrolle (TCS)

Die neue serienmäßige Traktionskontrolle, das elektronische TCS, soll für bessere Kontrolle und mehr Fahrstabilität bei Nässe und widrigen Fahrbahnoberflächen sorgen. Sensoren überwachen permanent die Drehung des Hinterrades und sobald hier Schlupf festgestellt wird, greift das System ein und reduziert die Antriebskraft so lange, bis die Traktion wiederhergestellt ist.

Kraftvoller und sparsamer 125 cm³-Motor

Das Herz dieses Sportrollers ist sein flüssigkeitsgekühlter 1-Zylinder-4-Takt-OHC-Motor mit 125 cm³ Hubraum. Die Höchstgeschwindigkeit erlaubt das Mitschwimmen auf Schnellstraßen und Autobahnen. Dank Keilriemenautomatik geschieht die Kraftübertragung ohne Zugkraftunterbrechung. Dabei arbeitet der Motor laut Hersteller extrem leise und sparsam.

Praktisch und bedienungsfreundlich

Um Fahrern unterschiedlicher Körpergröße gerecht zu werden, lässt sich die Verkleidungsscheibe in der Höhe variieren und auch der Lenker kann in zwei Positionen eingestellt werden – nach vorn oder nach hinten orientiert.

Ein zweiteiliges Cockpit unterstreicht die sportliche Ausrichtung des Rollers. Es liefert umfassend alle Informationen. Eine 12-V-Steckdose, mit der man während der Fahrt elektrische Geräte aufladen kann, befindet sich im vorderen rechten Staufach.

Motorrad-ähnliche Telegabel

Der X-Max 125 ist mit einer Motorrad-ähnlichen Telegabel ausgerüstet. Sie soll ein gutes Ansprechverhalten mit guten Dämpfungseigenschaften bieten. Sie hat einen Federweg von 110 mm und sorgt zusammen mit dem 15-Zoll-Vorderrad dafür, dass Bodenunebenheiten absorbiert werden. Auch beim Bremsen oder in Kurven soll man stets ein gutes Gefühl der Kontrolle haben.

Der Roller wird ab Dezember 2017 in den Farben Radical Red, Sonic Grey, Phantom Blue und Blazing Grey erhältlich sein.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44896854 / Bikes)