Suchen

Yamaha: Erneuter Rückruf wegen Tachoausfall

| Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Elena Koch

Der Yamaha-Roller Majesty S hat erneut Probleme mit dem Geschwindigkeitssensor. In Deutschland müssen 282 Einheiten in die Werkstatt.

Firmen zum Thema

Rückruf für den Yamaha Majesty: Grund dafür ist ein möglicher Ausfall des Tachometers.
Rückruf für den Yamaha Majesty: Grund dafür ist ein möglicher Ausfall des Tachometers.
(Bild: Yamaha)

Yamaha ruft in Deutschland 282 Roller des Typs Majesty S (S E 81) zurück. Wie der deutsche Importeur am Mittwoch in Neuss mitteilte, kann es bei den Fahrzeugen zu einem Ausfall des Tachometers kommen. „Grund dafür ist der verbaute Geschwindigkeitssensor bzw. dessen Kabel, welches aus der am Fahrzeug verbauten Kabelführung herausrutschen und abknicken kann“, heißt es in einem Unternehmensstatement.

Durch den entstandenen Knick und die während der Fahrt aufkommenden Bewegungen des Kabels, könne es zu einem Kabelbruch kommen, wodurch dann der Tachometer ausfalle. In der Vertragswerkstatt wird der Geschwindigkeitssensor ausgetauscht. Hierfür sind etwa 45 Minuten angesetzt. Die Fahrgestellnummern lauten: RKRSE811000001001 bis -6002 und RKRSE812000001001 bis -540. Vor zwei Jahren hatte Yamaha die Majesty S schon einmal wegen einem möglichen (Tachoausfall) zurückgerufen.

(ID:44430811)

Über den Autor

 Niko Ganzer

Niko Ganzer

Freier Journalist