Suchen

Yamaha Faster Sons - Zeitlose Motorräder

| Redakteur: Maxim Braun

Yamahas „Faster Sons“ werden schon bald auf den Straßen zu sehen sein. Die Bikes sollen von klassischen Maschinen inspiriert werden, aber für die Zukunft konzipiert sein.

Firmen zum Thema

Bald sollen Yamahas „Faster Sons“ losdüsen.
Bald sollen Yamahas „Faster Sons“ losdüsen.
(Foto: Yamaha )

Yamaha gehört zu den Pionieren im „Sport Heritage“-Segment. Mit dem großen Angebot von leicht modifizierbaren Motorrädern im Classic-Look hat das japanische Unternehmen in den letzten Jahren sogar eine Führungsposition übernommen. Die Ideen für stilvolle Umbauten liefern international anerkannte Customizer, mit denen Yamaha seit Jahren auf der „Yard Built“-Plattform zusammenarbeitet. Zu Yamahas Entwicklungsweg gehört auch die stete Suche nach Vielfalt und Innovation.

Bei einer der vielen Diskussionen um dieses Thema wurde eine Philosophie entwickelt, die gewissermaßen als die natürliche Fortführung des „Sport Heritage“-Gedankens zu verstehen ist. Diese wurde auf den Namen „Faster Sons“ getauft. Unter „Faster Sons“ sind Motorräder zu verstehen, die von der Vergangenheit beeinflusst, aber für die Zukunft konzipiert sind. Sie sollen besonders erfolgreichen und beliebten Bikes Respekt zollen und ihre Tradition fortsetzen. Genau das macht sie so einzigartig und begehrenswert. Der Slogan ist inzwischen zu einem Mantra geworden, mit dem Motorräder im „Sport Heritage“-Segment von morgen definiert werden sollen.

Um das Konzept gebührend anzukündigen, hat Yamaha auch ein Video veröffentlicht, in dem mächtig geschraubt wird:

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43467895)