Yamaha: Individualität ist Trumpf

Kreationen neuer Lifestyle-Bikes

| Redakteur: Lena Hofbauer

The Face ist das erste Yard Built Projekt, das Yamaha mit dem talentierten deutschen Customizer Dirk Oehlerking von Kingston Customs realisiert hat.
The Face ist das erste Yard Built Projekt, das Yamaha mit dem talentierten deutschen Customizer Dirk Oehlerking von Kingston Customs realisiert hat. (Foto: Yamaha)

Yamaha startet erneut mit seiner „Yard Built“-Umbau-Aktion durch: Die internationale Marke arbeitet nun mit dem japanischen Motorrad-Jeans-Hersteller Iron Heart und dem deutschen Customizer Dirk Oehlerking zusammen.

Der Trend zur Individualisierung von Motorrädern zum persönlichen Lifestyle-Bike geht weiter. Mit dem Jeans-Hersteller Iron Heart werden Motorräder aufgemotzt. Die Zielsetzung: ein neues Iron Heart-inspiriertes Yard Built Projekt, die XJR 1300.

Die XJR 1300:

Und das Ergebnis der Zusammenarbeit kann sich wirklich sehen lassen: Es entstand ein ernst zu nehmender, erwachsener Café Racer. Er präsentiert alles, was sowohl Yamaha als auch die Jeansmarke Iron Heart in Sachen Handwerkskunst drauf haben und kombiniert zeitloses Design mit moderner Technik.

In Ken`s Factory in Japan schufen die Experten das CNC-gefräste Gehäuse für die Instrumente, die Blinker vorne und hinten, die Scheinwerferaufnahme, das vordere Schutzblech und die Fußrasten. Die leichten Kineo-Felgen erlauben, Schlauchlosreifen einer anderen Dimension zu verwenden und die Stummellenker von Magura sorgen für eine andere Sitzposition. Wie man von einem Jeans-Hersteller nicht anders erwartet, ist der Bezug der Sitzbank ein 21oz Jeansstoff, der in Handarbeit verarbeitet wurde. Die Nieten sind aus purem Silber.

Wunderschöne Titankrümmer münden in zwei Edelstahl-Schalldämpfer und sorgen für einen angemessenen Sound. Farblich besticht die Iron Heart durch ihre Lackierung in tiefem Indigo Blau mit Yamaha Speedblock- und Pin Striping- Dekor. Die Logos von Yamaha und Iron Heart in Blattgold unterstreichen den hohen Qualitätsanspruch – ebenso die Stickereien der Sitzbank.

Ken`s Factory realisierte alle Änderungen an dem Custom-Bike Umbau ohne Schweiß- oder Schneidarbeiten. Später wird auch ein Kit angeboten, der es jedem XJR-Besitzer ermöglicht, sein Bike in Eigenregie umzubauen und so ein super-cooles Unikat zu erstellen.

Die Komponenten dieses Yard Built Bikes werden in Kürze bei Kens Factory erhältlich sein. Iron Heart-Firmengründer Shinichi Haraki lieferte den notwendigen Input an den japanischen Customizer Ken`s Factory und so entstand am Ende das außergewöhnliche Motorrad.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43541437 / Bikes)