Suchen

Yamaha-Klein: Bantam Racer auf dem Wheels and Waves

| Redakteur: Viktoria Hahn

Unter dem Motto „Back to the Waves“ startet Yamaha beim diesjährigen Wheels and Waves Festival in Biarritz. Neben fünf Yard Built Custombikes aus ganz Europa hat auch Yamaha-Klein eine XSR 700 für das legendäre „Punk’s Peak“-Rennen aufgebaut.

Firma zum Thema

Yamaha-Klein hat eine XSR 700, für das legendäre Punk’s Peak Rennen auf dem Wheels and Waves Festival in Frankreich, umgebaut.
Yamaha-Klein hat eine XSR 700, für das legendäre Punk’s Peak Rennen auf dem Wheels and Waves Festival in Frankreich, umgebaut.
(Bild: Yamaha)

Das angesagte Wheels and Waves Festival, eine Veranstaltung die wie kaum eine andere die Themen Motorrad, Wave- und Skateboarden sowie Kultur vereint, liefert den perfekten Rahmen für den großen Auftritt des XSR 700 Custombikes. Aus Europa werden insgesamt sechs Yard Built-Projekte in Biarritz, im „Cité de l'Océan et du Surf“, dem Museum für Meereskunde und Surfgeschichte, vom 14. bis 17. Juni, präsentiert. Yamaha Motor Deutschland hat Yamaha-Klein beauftragt, eine XSR 700 für die Veranstaltung aufzubauen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 13 Bildern

Der Zwergen-Racer

Der Vertragshändler aus Dillingen hat bereits 2015 beim Yard Built-Dealer-Contest mit der XJR 1300 für großes Aufsehen gesorgt und den Wettbewerb gewonnen. Getreu der Yard Built-Philosophie - Umbauten ohne wesentliche Veränderungen an Rahmen und Motor – hat Dominik Klein den sportlichen Kern des Bikes freigelegt und mit hochwertigen Fahrwerkskomponenten kombiniert. Seine „Bantam Racer“ getaufte Kreation soll gekonnt eine Brücke zwischen den klassischen Rennmaschinen vergangener Tage und der Gegenwart schlagen. Der Name des Yamaha-Klein Yard Builts kommt dabei sowohl von der Übersetzung des deutschen Adjektivs „klein“ ins Japanische, als auch von der Bezeichnung „Bantamweight“, eine Gewichtsklasse im Kampfsport. Der Name soll so perfekt ein leichtes Sportmotorrad mit mittlerem Hubraum verkörpern. Seit 2012 präsentierte Yamaha bereits über 60 Yard Built-Bikes, bei denen das Know-How und die Kreativität der Customizer und die unbegrenzten Umbaumöglichkeiten der Sport Heritage Modelle unter Beweis gestellt wurden.

Die Ausstattung

An der Front des „Bantam Racers“ kommt eine Upside-Down-Gabel inklusive angepasster Gabelbrücken aus der YZF-R1 zum Einsatz, während hinten ein K-Tech Stoßdämpfer die Feder- und Dämpfungsarbeit übernimmt. Die mit Alpha Technik-Bremsscheiben bestückten OZ-Räder in den Größen 3,5x17 und 6,0x17 nehmen Bridgestone W01 Regenreifen auf. Die Sitzposition ist dank 3D-Stummel-Lenker von BKG und zurückverlegte Fußrasten sowie Kühlerverkleidung aus dem Yamaha Originalzubehör Programm individuell anpassbar, während der GFK-Höcker aus eigener Fertigung sich stimmig in das Gesamtbild einfügen soll. Am Fahrzeug finden sich aber auch feine technische Lösungen wie die, mit Magura Hymec Komponenten auf hydraulische Betätigung umgebaute, Kupplung. An der Front kommt zudem ein JW Speaker 5,75" Bi-LED Scheinwerfer zum Einsatz, der in einem eigens angefertigten Gehäuse und Halterungen steckt.

Das sagt der Customizer

„Die XSR lässt sich sehr einfach individuell umbauen und bietet schier unbegrenzte Möglichkeiten für die Erschaffung eines wirklich persönlichen und einzigartigen Bikes. Außerdem bietet sie bereits in der Serienversion einen unvergleichlichen Fahrspaß. Alle von uns ausgeführten Arbeiten und die Komponenten lassen sich modular auswählen, so kann sich jeder Kunde sein Traum-Bike Schritt für Schritt verwirklichen“, hält Dominik Klein fest. Das komplette Projekt wird für Interessierte im deutschen Custombike Magazin über drei Ausgaben (Ausgabe 6 bis 8 / 2018) hinweg begleitet und im Detail beschrieben.

(ID:45354907)