Suchen

Yamaha Mechaniker-WM: Deutscher holt Silber

| Redakteur: Chris Sternitzke

Der Vertreter der iberischen Halbinsel setzt sich bei Yamahas-Mechanikerwettbewerb am Ende gegen knapp 33.000 Vertreter aus seiner Zunft durch. Auf dem Silberrang landete Benedikt Fuchs von Motorrad Völkl aus dem oberbayerischen Feldkirchen.

Benedikt Fuchs von Motorrad Völkl – konzentriert am Schrauben.
Benedikt Fuchs von Motorrad Völkl – konzentriert am Schrauben.
(Foto: Yamaha)

Auch wenn die Spanier in Sachen Fußball nach ihrer Vorrundenpleite einen bitteren Sommer hinnehmen mussten, folgte beim Yamaha World Technician Grand Prix der goldene Herbst. Tomas Candela Sanchez verwies knapp 33.000 Mechaniker auf die weiteren Ränge. Doch auch Deutschland braucht sich keineswegs verstecken, Platz zwei belegte Zweiradmechanikermeister Benedikt Fuchs. Das Siegertreppchen komplettierte David Speeks aus den Vereinigten Staaten.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Mehr Teilnehmer

Die Teilnehmerzahl wurde im Vergleich zur letzten Ausgabe 2012 nochmal um 3.000 gesteigert. Am Wettbewerb, an dessen Ende Yamaha-Präsident Hiroyuki Yanagi die Siegerpokale an die besten Mechaniker der Yamaha-Organisation verteilte, nahmen weltweit zirka 13.000 Händler teil. Zum Finale in Japan wurden nach nationalen Ausscheidungen Vertreter aus 21 Ländern eingeladen.

Die Zweiradspezialisten wurden vor vielfältige Aufgaben, wie z.B. eine komplizierte Fehlersuche an einer MT-09 oder das Einspeichen und Zentrieren eines Rades, gestellt. Da die ganze Zeit über eine Stoppuhr im Hintergrund lief, galt es für die Teilnehmer, die gestellten Aufgaben schnell zu erledigen, was für alle Mechaniker einen noch größeren Druck bedeutete.

Geballte Yamaha-Erfahrung

„Wir sind sehr stolz, Ihnen heute mitteilen zu dürfen, dass unser deutscher Vertreter, Herr Benedikt Fuchs von der Fa. Völkl GmbH aus Feldkirchen, den hervorragenden zweiten Platz belegt hat und somit Vizeweltmeister ist“, freut sich auch Karl-Heinz-Vetter von Yamaha Motor Deutschland und überbringt die Glückwünsche an Fuchs´ Arbeitgeber Moto Völkl. Der Zweitplatzierte hat bereits über seit 15 Jahren Erfahrung mit Yamaha Fabrikaten. Doch nicht nur bei Völkl im oberbayerischen Feldkirchen (40 Kilometer südlich von München) hat er mit Yamaha zu tun. Auch privat ist Fuchs mit einer WR 450 Enduro unterwegs.

(ID:43038409)