Yamaha: Noch leichter fahren

Auszeichnung der YZF-R1-Magnesium-Gussräder

| Redakteur: Valeria Schulte-Niermann

Magnesium-Felgen sehen gut aus und sind noch leichter als Aluminium. Kein Wunder, dass der japanische Hersteller Yamaha den 19. Preis der „Japan Magnesium Association“ absahnte.
Magnesium-Felgen sehen gut aus und sind noch leichter als Aluminium. Kein Wunder, dass der japanische Hersteller Yamaha den 19. Preis der „Japan Magnesium Association“ absahnte. (Bild: Yamaha)

Die Magnesium-Gussräder der YZF-R1 von Yamaha wurden mit dem 19. Preis der „Japan Magnesium Association“ ausgezeichnet. Sie sind noch leichter als Aluminium und verbessern dadurch die Fahreigenschaften.

Am 8. Juni 2016 zeichnete die „Japan Magnesium Association“ die von Yamaha Motor entwickelten und produzierten Magnesium-Gussräder mit dem 19. Preis aus - eine wichtige Würdigung für die Magnesiumindustrie und die Firma Yamaha, die stark zum Wachstum und zur Entwicklung dieser Industrie beiträgt.

Die Verwendung des Erdkalimetalls Magnesium in Felgen hat einen großen Vorteil. Da es das Gewicht der Räder reduziert, wirkt auch ein geringeres Gewicht auf die ungefederte Masse des Bikes. Man sagt ja, je geringer die Masse der ungefederten Bauteile ist, umso besser sind die Fahreigenschaften. Also verbessern die Magnesium-Gussräder so das Handling und Lenkverhalten des Motorrads.

Selbst Aluminium-Gussräder können da nicht mithalten. Vorne und hinten sind die laut Yamaha jeweils 870 Gramm schwerer. Im Moment ist noch die Yamaha YZF-R1 das erste und einzige Großserienmotorrad über 400 m³ bei dem diese neue Technologie eingesetzt wird. Im gesamten Motorrad sind zehn Kilogramm Magnesium verbaut, was zusätzlich das Gewicht reduziert und eine noch leichtere Handhabung ermöglichen soll.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44171212 / Markt)