Yamaha-Rückrufaktion: Ausfall des Scheinwerfers

Kontrollierte Rückrufaktion und kostenlose Montage

| Redakteur: Sophia Stölting

Yamaha startet eine Rückrufaktion, da es zu einem möglichen Ausfall des Scheinwerfers kommen kann.
Yamaha startet eine Rückrufaktion, da es zu einem möglichen Ausfall des Scheinwerfers kommen kann. (Bild: VBM-Archiv)

Der japanische Hersteller Yamaha hat bei den unten genannten Fahrzeugen mögliche Scheinwerferausfälle entdeckt und bietet kostenlose Montagen neuer Scheinwerferkabel an.

Grund für einen möglichen Scheinwerferausfall sei ein zu kurz ausgeführtes Verbindungskabel. Dieses sei bei Lenkbewegungen bis zum Lenkanschlag, erhöhten bzw. zu großen Zugkräften ausgesetzt. Zum Einen könne dies zur Folge haben, dass sich die Steckverbindung vom Scheinwerfer löst. Zum Anderen bestehe die Gefahr, dass die Kabel, die in die Steckverbindung führen, getrennt werden.

Da beides zu einem Scheinwerferausfall während der Fahrt führen könnte, handle es sich hierbei um eine sicherheitsrelevante Eigenschaft. Yamaha habe sich daher dazu entschlossen, eine kontrollierte Rückrufaktion durchzuführen. Die Modifikation beinhalte eine kostenlose Montage eines neuen, modifizierten Scheinwerferkabels. Alle Besitzer der betroffenen Fahrzeuge werden gebeten, sich schnellstmöglich mit ihrem Yamaha- Vertragshändler in Verbindung zu setzen, um einen Werkstatt-Termin zu vereinbaren.

Betroffene Fahrzeuge: Yamaha MT-09/MT-09A Typ RN29

JYARN291000000301 bis JYARN291000004568

JYARN292000000301 bis JYARN292000004021

JYARN296000000301 bis JYARN296000008703

JYARN297000000329 bis JYARN297000002434

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42958555 / Markt)