Suchen

Yamaha T-Max Hyper 2012

| Autor / Redakteur: Stephan Maderner / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

Marcus Walz hat Yamahas Erfolgsroller einer Radikalkur unterzogen. Zwei weitere wellweit bekannte Customizer tun dies noch.

Firma zum Thema

Hyper, hyper: Der T-Max 2012 Hyper von Yamaha modified by Marcus Walz.
Hyper, hyper: Der T-Max 2012 Hyper von Yamaha modified by Marcus Walz.
(Foto: Yamaha)

Bisher stand der Name Walz vor allem für reinrassige Hardcore-Cruiser, doch nun konnte man der Versuchung nicht widerstehen, sich auf völliges Neuland vorzuwagen und einen Maxi-Roller von Grund auf zu überarbeiten. Nach mehr als 60 Titelstories und über 600 Artikeln zu seinen Custom-Bikes war Marcus Walz auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und kam mit der Idee auf Yamaha zu, einen T-Max einer Radikalkur zu unterziehen. Das Ergebnis des neuen „Walzwerks“ ist in der Bildergalerie zu bestaunen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 13 Bildern

„Bei diesem hypermodifizierten T-Max habe ich versucht, den Grundcharakter des Fahrzeugs beizubehalten, ich wollte nichts völlig Abgefahrenes bauen!“ so Walz. „Ich habe mich darauf konzentriert, die ursprünglichen Linien beizubehalten, aber gleichzeitig jedes einzelne Detail zu optimieren sowie das Gewicht des Rollers zu reduzieren.“

„Außerdem habe ich den Lenkerbereich völlig überarbeitet, um dem Roller einen radikalen Naked-Bike-Look zu geben, und ihm gleichzeitig mit Spiegeln am äußeren Lenkerende eine gewisse Cafe-Racer-Optik für die Stadt verpasst. Am liebsten würde ich diese Maschine behalten, denn sie ist ideal für die Stadt und außerdem völlig cool, weil sie so anders ist.“

Drei der weltbesten Customizer basteln am Raumschiffscooter

Rückblende: 2011 hatte Yamaha drei der weltbesten Customizer beauftragt, eine V-Max nach ihren persönlichen Vorstellungen umzubauen und so unverwechselbare Unikate zu schaffen. Das Projekt des letzten Jahres hatte allen drei Protagonisten der Custom-Szene so viel Spaß bereitet, dass Sie sich unabhängig voneinander bei Yamaha um eine neue Herausforderung für 2012 bewarben. Mit der Aufgabenstellung in diesem Jahr betreten alle drei absolutes Neuland: die Umwandlung eines Yamaha T-Max in einen Custom Scooter. Auch bei diesem Vorhaben waren der Fantasie keine Grenzen gesetzt, und so konnten die Künstler alle Register ihres Könnens ziehen, um den radikalsten Maxi-Scooter zu erschaffen, den die Rollerszene je gesehen hat.

Es sind dies der wilde Kalifornier Roland Sands, der geniale Franzose Ludovic Lazareth und der deutsche Hardcore Customizer Marcus Walz. Während Sands und Lazareth den T-Max komplett gestrippt haben, um ihn von Grund auf neu aufzubauen, hat Marcus Walz seine Vision von einem T-Max bereits in die Tat umgesetzt. Lazareth und Sands, die ihre Kreationen erst im Sommer und Herbst präsentieren wollen, wissen deshalb heute schon, wie hoch der Hammer hängt, den Walz nun ausgepackt hat …

So wie der T-Max die Rollerwelt revolutionierte, so werden die drei Pioniere des Scooter Customizing den Blick auf die Maxi-Roller verändern. Denn sie haben schon heute bewiesen, dass es für die Individualisierung und Veredlung von Rollern gute Gründe gibt.

(ID:34026230)