Yamaha: The next level bei Jauch und alkoholfreiem Weizen

Motorradneuheiten auf der Wohnzimmer-Couch

| Autor: Stephan Maderner

Yamaha feiert adäquat die „Triple Crown“.
Yamaha feiert adäquat die „Triple Crown“. (Foto: Yamaha/Screenshot Stephan Maderner)

Reportage über den Livestream der Yamaha-Pressekonferenz am 16. November 2015 in Mailand.

Montag Abend kurz vor 21 Uhr. Wegen eines Hexenschusses kann ich dieses Jahr leider nicht live auf der großen Motorradmesse EICMA in Mailand dabei sein und habe es mir im Wohnzimmer gemütlich gemacht. Vor mir auf dem Tisch ein alkoholfreies Weizen, nebenbei läuft Günther Jauchs Quizshow „Wer wird Millionär?“. Ich klappe meinen Laptop auf, logge mich auf dem Yamaha-Livestream ein und verfolge die letzten Sekunden des Countdowns zur „Yamaha Global Press Premiere“ auf der EICMA in Milano. Die Leitung steht sicher und stabil, das Bild wie schon zuvor beim Ducati-Livestream kommt einwand- und ruckelfrei rüber und los geht die Show. Im Vorfeld des 60-jährigen Jubiläums (2016) lautet das Motto der Abendveranstaltung: „Yamaha – the next level.

Was ich in den nächsten gut 100 Minuten auf dem Bildschirm zu sehen bekomme, verschlägt mir tatsächlich den Atem. Es ist am Ende eine gelungene Mischung zwischen interessanter Unternehmensinformation zum Jubiläum, dem Selbstverständnis der Marke und der showhaften Inszenierung von hammermäßigen Produktneuheiten (siehe Bildergalerie). Wenngleich eine Straffung des Programms um eine halbe Stunde dem Event durchaus gut getan hätte. Aber sei's drum. Yamaha hatte an diesem Abend auch verdammt viel zu erzählen.

Die Marke mit der Stimmgabel („Two Yamahas, one passion: motorcycles and pianos“) ist tatsächlich angetreten, seine 2015 eroberte Stellung als volumenstärkste Marke auf dem europäischen Markt zu festigen. Mit den Modell MT-03 und MT-10 bekommt die erfolgereiche MT-Familie verheißungsvollen Nachwuchs und die kürzlich mit der XSR 700 vorgestellte Sport-Heritage-Linie erhält mit der XSR900 ebenfalls ein heißes Bike an die Seite gestellt.

Doch zurück zum Livestream. Die Bühne gehört erst einmal dem aus der Moto-GP bekannten Präsentator Gawin Emmett. Dieser kündigt aber sogleich den Präsidenten der Yamaha Motor Company an: Hiroyuki Yanagi. Der stellt noch einmal das auf der Tokyo Motor Show gezeigte Konzept des Yamaha Produkt-Orchesters in den Fokus und erläutert die Visionen und Ambitionen Yamahas für die Zukunft der Mobilität, zu denen nicht nur Benzinmotorräder und Pedelecs zählen sondern auch Dreiräder wie das MWT9, Quads („King of desert“), und ja, sogar das Automobil.

Ein cooler, an apokalyptische Kinostreifen wie Mad-Max erinnernder Clip, flimmert auf der Leinwand. Auftritt für Motobot, ein Motorrad, gesteuert von einem Roboter: „Beyond human capabilities“. Gänsehautfeeling ist im Saal zu spüren und auch bei mir vor dem Computerbildschirm kribbelt es.

„Wir sind sehr stolz auf unsere technologische Innovationsführerschaft“, sagt Hiroyuki Yanagi. „Unsere Händler spüren diesen Wandel und wir wollen das positive Momentum der Marke Yamaha weiterführen.“

Yamaha-Europa-Chef Eric de Seynes obliegt es dann, die markt-relevanten Modellneuheiten zu präsentieren: WR 450 F, WR 450 F Rallye, MT-03 („Market for youngsters“), MT-10 („Ray od darkness“) und die XSR 900 („The new star of the sports heritage family.“).

Der absolute Höhepunkt gehört dann wieder dem Yamaha-Präsidenten. Die Bühne am Lenker einer XSR900 und der neuen MT-10 befahren keine geringeren wie Valentino Rossi und Jorge Lorenzo. Gemeinsam wird die unglaubliche Moto-GP mit den drei Titeln gefeiert. Die lange Mailänder Nacht gehörte Yamahas „Triple Crown“.

Pünktlich zu Sven Plögers Wetterbericht bei den Tagesthemen klappe ich den Laptop zu. Der Kandidat bei Günther Jauch steht bei 500.000 Euro. Die Träume in dieser Nacht gehören der Marke Yamaha.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43734085 / Markt)